Spendenskandal? Ulrich Kelber (SPD) sunpowered by Solarworld

Wird deshalb die Bonner Kennedybrücke jetzt zur Solarbrücke? Heiligen alle Mittel einen „höheren“ Zweck? Welche Spendensummen für Einzelpersonen sind moralisch und politisch vertretbar?

Spielt der gläserne Abgeordnete Ulrich Kelber vor aller Augen verstecken? Wie groß ist der Einfluß von Solarworld auf die poltische Arbeit von Ulrich Kelber wirklich? Beeinflußt die durch Spenden erzielte „politische Sicherheit“ den Aktienwert der Solarworld AG?
Rechtlich alles „einwandfrei“ haut mich dieser Beitrag moralisch trotzdem von den Socken:
Subventionierte Sonne – Das Geschäft mit der Solarenergie

Da werden einige Zusammenhänge in Bonn direkt noch klarer. Habe das Video in einer Frage bei abgeordnetenwatch.de gefunden. Gibt es ähnliche Beiträge zum Thema im Netz?

13 Gedanken zu “Spendenskandal? Ulrich Kelber (SPD) sunpowered by Solarworld

  1. Pingback: (K)eine Antwort von SPD – MdB Ulrich Kelber, Bonn | Deine - Meine - Unsere BRD

  2. Pingback: Wer Ulrich Kelber wählt entscheidet sich nicht nur gegen Atomenergie... | Deine - Meine - Unsere BRD

  3. Im Rahmen der WCCB – Affäre stößt man immer wieder auf unseriöses Agieren von so manchem SPD – Verantwortlichen. Das reicht von „Desinformation“ und subtiler Diffamierung bis hin zu dreisten Mogelpackungen.
    Leider wurde auch Herr Steinmeier im Bericht der Süddeutschen Zeitung zum TV – Duell überführt (15.September 2009: „Dichtung und Wahrheit – die Analyse zum TV – Duell“), in dem es keinen klaren Sieger gab.
    Vier Aussagen Steinmeiers waren irreführend, bei Kanzlerin Merkel nur eine.

    Größte Mogelpackung Steinmeiers: „Das Lager von Schwarz – Gelb ist in den letzten 14 Tagen deutlich unter die 50 Prozent – Marke gerutscht“. Die Analysten und die Umfragen verraten nicht dergleichen. Hier geht Wunschdenken in Tatsachenbehauptung über, peinlich, peinlich.

    Viel interessanter aber im Zusammenhang mit Ulrich Kelber ist eine Aussage von Kanzlerkandidat Steinmeier:“FDP und CDU erhalten von Banken und Unternehmen drei Millionen Euro an Spenden, die SPD gerade einmal 200.000.“

    Ulrich Kelber soll 75.000 Euro von Solarworld und 15.000 Euro von einem amerikanischen Solarkonzern erhalten haben. Zuzüglich 10.000 Euro von der Verpackungsindustrie macht zusammen 100.00 Euro.

    Frage an Herrn Steinmeier: sind diese 100.000 Euro von Herrn Kelber in dem vorgenannten Betrag enthalten oder nicht?
    Zusatzfrage: wenn das der Fall sein sollte, warum bekommt dann Herr Kelber (bei fifty/fifty) genausoviel von Unternehmen, wie die ganz SPD von Unternehmern?

    Ist das ein Kompetenzbeweis und wird Herr Kelber Vizekanzler, wenn die SPD die absolute Mehrheit erhalten sollte? Das wüsste man vor der Wahl ganz gerne…

  4. Pingback: Sunpowered Ulrich Kelber und die Bonner Wahlkampfspenden | Deine - Meine - Unsere BRD

  5. Vielen Dank Herr Kelber!

    Solarsubventionen sprengen Prognosen
    Auf Deutschlands Stromverbraucher kommen Mehrkosten von 7 bis 11 Mrd. Euro zu. Das ergaben Berechnungen der FTD und des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI).
    http://www.boerse-online.de

    Bundestagswahl – Die Angst der Politik vor Twitter
    Ulrich Kelber selber ist sich heute sicher, dass niemand auf die Idee kommt, die Prognosen vorab zu twittern.
    http://www.morgenpost.de

  6. Bonn: Unseriöser Bonner Wahlkampf bedroht OB Kandidat Jürgen Nimptsch (SPD)

    Zunehmend entsteht der Eindruck, dass direkt und indirekt erst CDU – OB Kandidat Dürig und nun – als möglicher SPD – Stimmenabsauger – der Politiker Peter Finger (Die Grünen) in die Maschinerie eines unsauber geführten Wahlkampfes geraten, der vor persönlicher Häme und Diffamierung nicht zurückschreckt.

    Jürgen Nimptsch

  7. Ich werde zum Thema selbst nicht mehr viel Schreiben. Nur noch Recherche:-) nach Links, Unterstützung hierbei gerne willkommen:-)
    Kelber gratuliert „Sonnenkönig“ zum Europäischen Solarpreis

    Kelber gratuliert SolarWorld AG zum Deutschen Nachhaltigkeitspreis

    Sollen Bundestagsabgeordnete verpflichtet werden, ihre Kontakte mit Lobbyisten im Internet zu veröffentlichen?


    Koalition senkt Solarförderung um acht Prozent

    Auszug:…1993 bewarb sich Asbeck für ein Fotovoltaikprojekt der Bonner Stadtwerke. Auf das Dach einer Halle montierte er die damals weltgrößte Solaranlage und wurde zum Großimporteur für Solaranlagen des Ölmultis BP. Kurz nach dem Wahlsieg von Rot-Grün gründete er 1998 die Solarworld AG. Ein Jahr später, die großzügige Förderung alternativer Energien war in Sicht, ging er an die Börse… Die Zeit

    Wer sitzt in den Bonner Stadtwerken? Richtig, Ulrich Kelber;-)
    Und wer setzt sich, immer noch, für die damals großzügige Förderung alternativer Energien ein? Richtig, …

    Der „Gläserne Abgeordnete“ Ulrich Kelber
    Hier schreibt Kelber: „Die größte Spende für den Bundestagswahlkampf stammt von mir selbst.“ = 30.000 EUR.
    9 Zeilen vorher berichtet er über Spenden in 2007/2008/2009 je 25.000 EUR von Solarworld = 75.000 EUR!!

    Große Koaltion wird Solarenergie weiter fördern!

    Solar-Lobby wehrt sich gegen Subventionskürzung

    Nutzung von Solarenergie in Bonn verdoppelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: