Frage eines Mitstreiters: „Gibt es ein Büro für Meinungslenkung?“

logo f.Beitrag per MailHi allerseits,
ich sprach gestern mit einem sehr kritischen älteren Herrn, der sich erinnert in einem FAZ-Artikel über ein regierungsseitiges Büro für Meinungslenkung (oder ähnlich) gelesen zu haben? Wir kamen darauf, als ich ihn Peter Scholl-Latour zitierte:

 „Natürlich ist es verachtenswert, wenn sich ein Putin in die Presse einmischt und bestimmt was gedruckt werden darf und was nicht, aber glauben sie doch nicht, daß das im Westen anders wäre!“

Also dieser Artikel in der FAZ interessiert mich.
Wissen Sie da was?

Grüße
Ernst V
Anfrage vom 15.09.2009 – 14:08h 

...
     Wer kann Ernst mit einem Tipp oder
    
einem handfesten Hinweis helfen?
     Bitte melden o. einen Kommentar abgeben. 
    
Vielen Dank.

5 Gedanken zu „Frage eines Mitstreiters: „Gibt es ein Büro für Meinungslenkung?“

  1. Pingback: WCCB: Flop für SPD – OB Dieckmann – Demokratie lebt von Transparenz und Berufsethos, auch in einer Verwaltung! | Deine - Meine - Unsere BRD

  2. Ich habe von solch einem Büro noch nie etwas gehört. Vielleicht meinte der Herr die Presseabteilung der Ministerien? Dort wird schließlich entschieden was, von wem und mit welchen Details an die Öffentlichkeit getragen wird.
    In der DDR hatte das Politbüro die Steuerung der öffentlichen Meinung in der Hand, aber dass wird er wohl nicht gemeint haben…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: