Die HSH gebiert „The German first Bad Bank“ – merry christmas! Wer macht den Esel, wer den Ochsen?

@ Ella berichtete ja bereits über die „Bad Bank-Idee“ und riet zum Googlen. Ich folgte ihrem Tipp und staunte nicht schlecht. Es wird sie ganz sicher geben diese „Bad Bank„. Und wer macht den ersten Platz?
Rechtzeitig zum Krippenfest kommt die Nachricht, dass sich die HSH-Nordbank (Hamburg und Schlewsig-Holstein) mit ihrem Risikokapital in Höhe von 50 Milliarden eine solche Tochterbank leisten wird.
Die unterkühlten und unmittelbar im englischen Einflussbereich lebenden hanseatischen Pfeffersäcke liegen offenbar in Führung!
Kam nicht von einer dortigen Sparkasse auch der wegweisende erste Verkauf privater Hypotheken an die Hedgefront?
Ich meine mich zu erinnern, dass bei dieser „bad tour“ die ungläubige Hypothekengläubiger ziemlich schlecht weggekommen sein sollen.

Josef Ackermann kündigt gerade eben erst seine „innovative bad Neuheit“ als Vorhaben an und in Wahrheit sind wir schon bereits mitten drin im Geburtsvorgang.
[ Ein Klick auf diese Zeile und die Weihnachtsgeschichte 2008 ist im  HANDELSBLATT ist zu lesen ].
Der nächste Weltspartag wird für mich sicherlich zum Erlebnis und ich sehe ihm mit gemischten Gefühlen entgegen.
Zu welcher Kategorie wird meine Bank dann wohl zu rechnen sein, Premium-Institut; croupiergeleitetes Casino; Feld-, Wald- und Wiesen-Bank oder Mistery Bank für steuerzahlerunterstütze Anlageabschreibungen und ähnlich wertlosen Börsenschrott oder ist sie dann bereits selbst in die „Schrottpresse“ einer Bad Bank übergeben worden?

Meine fest Ansicht ist. Überlassen wir die Beseitigung der Finanz- und Bankenkrise doch einfach den Bankern selbst.  Deren auf Gelderwerb und Bonusmaximum gerichtetes Handeln wird die Aktienkurse der Geldinstitute binnen kurzer Zeit wieder auf ungeahnte Höhe treiben (einem nächsten Crash entgegen, gegen den wir heute noch keine Schutzmechanismen haben, weil wir die neuen Geldanlageformen noch gar nicht kennen). Dadurch entfällt der Rettungsplan und -schirm ihnen gegenüber und die Regierung unserer BRD kann sich den Problemen der einzelen Geldanleger und gefährdeten Sparer widmen, also den Betroffenen. Das würde auch im SUPER-WAHLJAHR 2009 gut beim Bürger ankommen.

3 Gedanken zu „Die HSH gebiert „The German first Bad Bank“ – merry christmas! Wer macht den Esel, wer den Ochsen?

  1. Pingback: 70 Millionen Schutzgeld ? | deine - meine - unsere BRD

  2. Pingback: HSH | deine - meine - unsere BRD

  3. Pingback: Bankenverband fordert: Staat soll Schrottpapiere übernehmen | deine - meine - unsere BRD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: