[3] Heizen mit Holz, Pellets + Solaranlage

 userlogo gitti
Pellet-Tagebuch “Seite 3″
Für unser Haus (Altbau, 500 m²Nutzfl., 350 m²Wfl.)

4 Wochen  nach unserer  Bestellung ist nun auch der Rest, die Speicher,  geliefert worden und die wesentlichen Bestandteile der Heizungsanlage sind vor Ort.

Mit der Lieferzeit bin ich sehr zufrieden.
Wir brauchten diese Zeit nämlich auch, um richtig und in Ruhe andere Fragen zu klären, die mit dem Heizungsumbau in Verbindung stehen völlig ganz unerwartet vor uns auftauchten. In einem Altbau müssen beim Heizungswechsel bauliche Vorarbeiten geleistet werden und  organisatorische, rechtliche Angelegenheiten erledigt werden, deren Umfang wir als Laien im Vorfelde gar nicht abschätzen können.

Der Liefertermin war also bestens bestimmt.
80% der Bestellung kamen am vergangenen Freitag an ein und demselben Tag.
Die beiden Speicher heute Vormittag.

Wir haben die 4-wöchige Lieferfrist zu folgendem genutzt …..

Den Bericht über unsere Fortschritte veröffentliche ich auf
Haus-Heim-Hof

3100 Euro für Ersatzpflege

Die  SBK (Siemens-Betriebskrankenkasse)  hat festgestellt, dass sich Pflegende nicht die „Auszeiten“ nehmen, die ihnen gesetzlich zustehen.
1,55 Milliarden Euro hätten im Jahr 2010 für Leistungen im Bereich Kurzzeitpflege und Verhinderungspflege bereitgestanden. Gerade einmal 740 Millionen haben die Pflegebedürftigen davon angefordert, um ihre privaten Pflegeleistenden zu entlasten.

Jetzt fordert die SBK, dass die Leistungen für diese beiden Ersatzpflegebereiche zusammengefasst werden, da beide dafür eingerichtet worden sind, dass der zu Hause Pflegende von der täglichen Versorgung des Pflegebedürftigen einmal ausspannen oder Besorgungen erledigen kann. Oder er kann in aller Ruhe gesund werden, wenn er selbst einmal erkrankt. Letzteres ist etwas woran niemand recht denkt. In der Öffentlichkeit  dreht sich alles um den, Pflegebedürftigen der zu pflegen ist, kaum jemand redet von denen, die an den täglichen physischen und psychischen Belastungen der Pflege regelrecht „verrecken“.

Mein Apotheker sagt mir, dass er immer häufiger feststellt, dass die Pflegepatienten, die ja täglich im Rollstuhl in sein Geschäft geschoben werden, regelmäßig in guter bis bester Verfassung sind. Dass aber derjenige, der diese Person pflegt, meist ein naher Angehöriger, regelrecht wie ein „Wischlappen“ aussieht und oftmals umgehend ärztlicher Hilfe bedarf. Dringender, als der offiziell Pflegebedürftige.
Broterwerb, Haushalt und bis zu mehr als 40 Stunden Pflegetätigkeit je Woche, das ganze Jahr über, ununterbrochen, rund um die Uhr auf den ganzen Tag verteilt, über Jahre hinweg, ohne Urlaub.
Jede Gewerkschaft der Welt würde im Fünfeck springen, wenn ihren Mitgliedern so ein Job abgeboten würde.
Die alleinerziehende Mutter ist da schon öfter im Blickfeld.
Deren Kind wird jedoch immer selbstständiger und kann irgendwann vielleicht sogar ganz „auf eigenen Beinen stehen“.
In der Pflege läuft das anders herum.

Weiterlesen

Arbeitslosenzahlen März 2012 u. Jahre 2004 – 2012

Red@
Die aktuellen Zahlen und Grafiken:

Arbeitsmarkt – Ausbildungsmarkt – Arbeitslosenzahlen
Grundsicherung – Stellenangebote

Für die Monate  Januar 2012  bis März  2012, sowie auch gleich für das komplette  Jahr 2011  und die gesamte Zeit  ab 2004  bis heute.

Jede Menge weitere Daten und Info-Verweise erhalten Sie über einen Klick auf den Link in der nächsten Zeile.
:arrow: [hier klicken]

[2] Mit Stückholz, Pellets + Mini-Solaranlage = 350 m² Altbau beheizen

 userlogo gitti

Pellet-Tagebuch “Seite 2″
Für unser Haus (Altbau, 500 m²Nutzfl., 350 m²Wfl.)


So, wir haben einen Entschluss gefasst.
Wir haben eine neue und komplette Heizungsanlage für unser Wohnhaus bestellt.

Den Artikel dazu veröffentliche ich auf
Haus-Heim-Hof

Info von der Pflegefront

Red@In Sachen Pflege hatte ich in den letzten Tagen ein interessantes Gespräch mit einem Mitarbeiter der Pflegekasse.
Es ging um  Zuzahlungen Pflegedürftiger für Hilfs- und Pflegemittel,  die bislang kostenlos waren.

 

  • Der Gesetzgeber soll in seiner Gesundheits- oder Pflegereform festgelegt haben, dass Pflegekassen nur mit bestimmten Lieferanten zusammenarbeiten dürfen.
  • Dafür müssen sie eine öffentliche Ausschreibung machen, um es den Lieferanten zu ermöglichen, sich zu bewerben und Angebote abzugeben.
    Frage: Wer weiß, wo diese Ausschreibungen zu sehen sind?
  • Der Lieferant, der die heutige Ausschreibung gewinnen will, muss denjenigen, der die vorherige gewonnen hat, unterbieten.
    Dabei ist nur der Preis ausschlaggebend.
    Es geht um den Preis, der gegenüber der KK abgerechnet wird.
    Uninteressant sind Logistik, Management und Qualität.
  • Der „Gewinner“ setzt sich nun mit den Pflegebedürftigen in Verbindung und offenbart, dass jetzt er der Leistungserbringer sei und die Betroffenen sich mit seiner Verfahrensweise oder wenn er auch früher der Lieferant war, von nun an seiner neuen „verbesserten Regelung“ abfinden muss.
    Das heißt auf Deutsch: Die bisher gewohnte Qualität ist ab sofort kostenpflichtig und es werden Zuzahlungen fällig. Weiterlesen

Sonne + Holz vs. Gas + Öl (7)

 userlogo gitti

Solarthermie-Tagebuch „Seite 7“
Solarthermie in 1 Satz: „NEIN DANKE!“

Solarthermie ist ein interessanter Versuch, auch sehr ernst zu nehmen, aber noch ganz weit weg von der Alltagstauglichkeit.

 

Meine Erfahrungen:

Den gesamten Bericht veröffentliche ich unter
Haus-Heim-Hof

[1] Mit Biomasse heizen, statt mit Öl + Gas

 userlogo gitti

Pellet-Tagebuch „Seite 1“
Für mein Haus (Altbau, 500 m² Nutzfl., 350 Wfl.)

Auf Seite 4 meines 7-seitigen Solar-Tagebuchs stelle ich Berechnungen über die zukünftige Entwicklung der Heizölpreise an.
Ich basiere meine Berechnungen dabei auf Preissteigerungen ab 2009, die ich selbst gezahlt habe.
Parallel dazu gebe ich an, wie sich nach meinen Vermutungen die Preise für Pellets entwickeln werden.

Nehme ich also für den Einstieg die Preise für Heizöl und Pellets von  heute und stelle sie gegenüber, so komme ich auf eine sofortige 50%ige Preisminderung  des eingesetzten Heizmaterials durch Pellets.
Das überzeugt jede Hausfrau.
Das überzeugt also auch mich.

Die Rechnung ist denkbar einfach. Muss sie auch!
Diesen Artikel veröffentliche ich ganz auf:
Haus-Heim-Hof

Sonne + Holz vs. Öl + Gas (6)

 userlogo gitti

Solarthermie-Tagebuch „Seite 6“
Letzte Grüße an die Solarthermie

Heute möchte ich zum Thema Solarthermie noch einmal feststellen, wie unterschiedlich die Angebote für Solarthermie im Preis sind.
Ich kann alle Freunde der Solarthermie und alle „Glaubenden“ nur darauf hinweisen, dass es sich wirklich auszahlt, sich zu informieren und nicht dem kundig daherredenden Fachverkäufer alle Behauptungen für bare Münze abzunehmen.
Es ist ganz allein meine bare Münze um die es geht, wenn große Tone gespuckt werden.
Sie müssen Ihrer Familie im Jahr nach der Installation erklären können, warum die besprochenen, nirgends niedergeschrieben, von Ihnen aber ganz fest einkalkulierten 50% oder höhere Heizkostenersparnis nicht stattgefunden hat und warum Sie neben der teuren Aufdach-Sonnenkollektoren und der immensen Anschaffungskosten nicht viel mehr als heißes Wasser aus den Wasserhähnen bekommen.

Den ganzen Artikel veröffentliche ich auf
Haus-Heim-Hof

Sonne + Holz vs. Öl + Gas (2)

 userlogo gitti Solarthermie-Tagebuch „Seite 2“
Sonnenwärme vs. Ölheizung/ Gasheizung

Ein Satz zur Einleitung:
Ich schreibe hier über unser Vorhaben, unsere 10 Jahre alte Ölzentralheizung auszutauschen gegen eine Solartheremie auf dem Dach und zusätzliche Biomasse-Heizmöglichkeiten, die im Keller installiert werden wird.
Das Ziel soll sein, dass die Aufwendungen sich in 10 Jahren amortisiert haben.
Ich kann aus verschiedenen Gründen (Zeit, Konzentration, usw.) nicht alles in einen einzigen Beitrag unterbringen und schreibe daher in Etappen.
Alles wird zeitnah von mir berichtet, keine Nachricht ist älter als 2 bis 3 Tage.
Wenn sich mein Mann und ich irren, dann kann dies jeder miterleben.
Jeder könnte einschreiten, uns verbessern, uns bestätigen oder uns und anderen, die dies hier lesen, Tipps geben.

Red.-Anmerkung:
Gitti hat gestern begonnen zu schreiben
und ihre Beiträge werden bereits rege mitgelesen.

Heute also mein zweiter Bericht: Über Angebote des Fachhandels

Der gesamt Bericht von Gitti steht ab sofort auf

www.haus-heim-hof.de

——————–