Endlich ist der August vorbei. Endlich!

War das ein August.
Regen, Regen, Regen, Regen, Regen … usw… mit Regen.
Unglaublich, wieviel Wasser aus dem Himmel fallen kann.
Weltuntergang, Hochwasser und pitschnasse Kellerräume allerorten.

Was ist schön am August 2010 in unserer BRD?
Dass er heute zu Ende geht!

www.bewusst(los).tv (V.2.0)

2.  Fassung dieses Artikels:
Heute (10.03.2010)  heißt uns der neue Bildungskanal

http://www.bewusst.tv

„willkommen“.
Noch bildet er mich nicht wirklich richtig, aber er scheint zu leben zu beginnen.
Adam hat ja auch mal klein angefangen.

Gestern noch einen hilflos vor sich hinflatternden Schmeterling (ein Monarch) auf der Website und stereotype Musiksquenzen in Form einer echt nervigen Dauerschleife.
Heute bereits Bildung unter dem Zeichen des Monarchen!

Ich bin mal „ganz“ vorsichtig gespannt, was mir / uns dieser neue Kanal bringt. Ob er überhaupt etwas bringt?
Um Geld geht es natürlich auch. Es riecht nach Pay-TV. Spender werden auch gesucht.
Aber das ist in meinen Augen nicht anrüchig.
Geld regiert schließlich die Welt und den Verdacht, dass hier jemand auf eine neue Art und Weise Millionär werden will, habe ich eigentlich nicht.

Ich vermute es geht hier schlicht und einfach um einen „neuen“ Blog mit intellektuellem Anstrich (auch Anspruch?), der seine Weisheiten (welche?) mit bewegten Bildern unterlegt – statt nur getippt – in die Welt bringen möchte.
Dafür gleich schon am Starttag Geld zu erbitten?

Mutig sind die Macher ja.
Aber Quasselstrippen haben wir auf den bereits etablierten TV-Sendern bereits genug.
Mir hat bislang nicht einen lieben Tag lang eine weitere  Quasselsendung gefehlt.
Ganz bestimmt nicht.
Wie hieß das früher?

…beiss nicht gleich in jeden Apfel …..

… er könnt‘ geladen sein.
Schau’n wir mal.
Richtig interessiert bin ich eigentlich nicht, aber ich lege mir die Sache einmal auf „Wiedervorlage“.

Was erwarte ICH von den EU-Parlamentariern? Speziell von MEINEM!

Ich habe eigentlich gar keine großen Wünsche.

1.
Um die EU überhaupt verstehen zu können möchte ich, dass ALLE zugänglichen Veröffentlichungen in deutscher Sprache erscheinen. Schließlich umfasst der deutschsprachige EU-Raum mehr als 150 Millionen Bewohner!
Einhunderundfünfzig Millionen oder 150.000.000.
Alle Informationen aus Brüssel / Straßburg, die z.B. für den Deutschen Bundestag wichtig, aber nicht in deutsch geschrieben worden sind, sollten einfach in den Papierkorb geworfen werden, bis sich Brüssel und Straßburg für die wirtschaftlichen Zuwendungen aus unserer BRD durch eine für mich selbstverständliche deutsche Übersetzung bedankt.
Ich möchte keinem bundesdeutschen Gesetz folgen müssen, welches im Bundestag einfach so „durchgelesen und abgenickt“ wurde, weil niemand den französischen/ englischen EU-Text kapiert hat. 

:roll: Ich finde wir hätten es verdient!

2.
Mein zweiter Wunsch wäre, dass in ALLEN EU-Mitgliedsländern strikt durchgesetzt wird, dass Abgeordnete (in den Kommunen, föderalen Institutionen, Mitgliedsstaaten und der EU-Verwaltung), nach dem Ausscheiden aus Ihren politischen Ämtern 2 Jahre für Politiker aus den Mitgliedsstaaten und  4 Jahre für EU-Parlamentarier  nicht direkt oder indirekt in der Wirtschaft tätig werden dürfen, mit der sie während ihrer Amtszeit mittel- oder unmittelbar zu tun hatten.

Ich möchte hier auf eine Aufzählung derer verzichten, an die ich mich konkret aus den letzten Jahren noch zu gut erinnern kann, die sofort in die Wirtschaft gingen und dort für frühere Entgegenkommen dankbar erwartet wurden.

Vielleicht schaffen unsere EU-Parlamentarier es ja noch einen Gesetzesentwurf einzubringen und abzustimmen, ehe z.B.  ein Herr Verheugen (nur eines von vielen  Beispielen aus den letzten Tagen)  aufhört, in „Rente“ geht und als Lobbyist bzw.  Berater der Werbe- und/oder Pharmaindustrie auf EU-Ebene wiedergeboren wird.
Das und so etwas wäre einfach zu schlimm und würde wieder viele, zu viele  Bürger unsere BRD an der Gerechtigkeit in Europa zweifeln lassen.

:roll: Ich finde, dass wir dieses minimale und selbstverständliche Grundmaß an Korrektheit und Fairness ebenfalls verdient hätten.

Oder?
Diese beiden Punkte umzusetzen würden mir für diese Wahl vollkommen ausreichen.