Ist Spionage ein Thema oder eine Ablenkung vor Schlimmerem?

ella Ich nutze seit Jahren den Firefox-Browser.
In der Annahme, dass dieser weniger spioniert und Daten in die USA absaugt als andere.
Heute lese ich am unteren Bildschirmrand, dass Firefox gerade dabei ist, irgendwelche Daten von meinem PC nach irgendwo zu Mozilla zu versenden, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen.

Ich erinnere mich, dass ich einmal danach gefragt worden sein könnte, ob ich an der Verbesserung der Bedienerfreundlichkeit des Browser mithelfen wolle.

Aber an Spionage habe dabei nie und nimmer gedacht.
Die Frage klang doch ganz freundlich und wir leben doch in sozialen Medien. Oder?

Jetzt und unter dem Eindruck aktueller Berichte über Spitzeltätigkeiten unserer amerikanischen Freunde, um deren Möglichkeiten zu verbessern uns besser bedienen zu können, stelle ich diese Mitarbeit ein.
Der junge Sohn meines Nachbarn hat mir bei meinen ersten Schritten geholfen.

 

Firefox aufrufen
Extras / Einstellungen / Erweitert anklicken
und hier alle zustimmenden Häkchen entfernen.

Ob es etwas oder ganz viel nützt weiß ich natürlich nicht.
Aber ich beginne von Stund an, mich um meine Daten und ihre Sicherheit zu kümmern.
Unsere Regierung tut es ja – so sehe ich es augenblicklich – ganz offenkundig in großem Stil nicht.
Muss ich für meinen Teil sogar befürchten, dass sie sich daran aktiv beteiligt haben könnte?
Ist das vorstellbar?
In unserem Rechtsstaat, wo Abmahnanwälte ein wahres Goldgräberleben führen?
Ich muss mich ja vorsichtig ausdrücken. Nicht, dass morgen "Schlapphüte" mit dunkler Sonnenbrille vor meiner Tür stehen.

Über den Weg traue ich unseren Freunden, die es sich auf der anderen Seite des großen Teiches gemütlich gemacht haben, nicht.
Keinen Zentimeter.
Und den europäischen und unseren bundesdeutschen Datensammlern?
Traue ich denen?
Von wegen. Nie und nimmer.

Ich glaube weder den großen Worten und Versprechungen unserer Befreier, noch jenen die sich durch deren Vorbild inzwischen auch bei uns von unbequemen Lästigkeiten wie Recht, Ordnung und guten Sitten befreit fühlen.

Wenn sich doch inzwischen alle irgendwie auf allen denkbaren Ebenen abhören und ausspähen, wenn das doch gar nicht so schlimm sei – wie ich Herrn Obama verstanden habe – warum sind die US-Fahnder so hinter dem jungen Herrn Snowden her?
Wie kann er ein Verräter oder für andere ein Held sein, wenn doch alles gar nicht so schlimm und längst allgemein bekannt ist?
Versteht das jemand?

Was wäre passiert, wenn die Reporter von Panorama, Fokus oder Monitor (als Beispiele) so einen Fall aufgedeckt hätten?
Säßen die inzwischen auch mit abgelaufenen Pässen und ohne gültigem Visa in Moskau auf dem Flughafen auf ihrem Gepäck oder müssten hoffen in Venezuela, einem wahren Leuchtfeuer der Demokratie, untertauchen zu können?

Und was kommt von unserer Kanzlerin?
Nichts.
Sie überlegt noch.
Erfahrungsgemäß legen sich die Wellen bald wieder und ein neuer Skandal erschüttert die Zivilisationen.
Wie wär es mit einer Bankenabgabe zur Sanierung unserer Finanzen und der Banken anderer Länder?
Nicht missverstehen.
Ich meine eine Abgabe von den Konten der Sparer und Anleger, nicht aus dem Kapital der Banken oder ihrer Aktionäre.
So ähnlich wie in Zypern.
So eine Art Solidarität für Europa.

Ob dann Spionage und Schnüffelei zu den Akten gelegt werden können?
Warten wir es doch ab.
Ich bin mir total sicher, dass nach der Wahl etwas ganz Beeindruckendes auf uns zukommt.
Es ist so verdammt still in Berlin.
Das ist nicht gut.
Da gärt etwas.

Grüße von Ella und Jürgen

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in EU, Gerechtigkeit, Politik, Welt und verschlagwortet mit , , von Ella. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Ella

Ich bin Ella (inzwischen ziemlich über die 50), lebe auch in unserer BRD, sehe Geschehen u. Dinge oft anders u. habe ständig was zu sagen. ER hat gesagt, ich soll's lieber schreiben, als dauernd auf ihn einzureden. Wenn Ihr zukünftig auf "unsereBRD" meinen Stuhl seht, dann wisset, dass ich was mitzuteilen habe. Neuerdings nutzt unser erwachsener Sohn ebenfalls meinen Blog-Zugang u. tippt hin und wieder etwas in die Welt.

6 Gedanken zu „Ist Spionage ein Thema oder eine Ablenkung vor Schlimmerem?

  1. Das Thema ist nicht das einer Nation oder einer Regierung.

    Auch Herr SPD-Steinmeier war "zwangsläufig" als Außenminister von Frau CDU-Merkel bestens über die Spionagepraktiken der USA informiert. Herr Oppermann durfte deshalb kräftig zurückrudern. http://www.saguntum.de/thomas-oppermann-spd-mit-rhetorik-bumerang-wenn-die-schelte-zuruckkommt/

    Wieviel Dummheit und Heuchelei müssen wir im Wahlkampf eigentlich noch ertragen? http://www.welt.de/debatte/henryk-m-broder/article118240938/Peer-Schamlos-Erbarmen-mit-dieser-SPD.html

    Die Frage ist wie mit Macht und Einfluss umgegangen wird, auf die der normale Sterbliche immer weniger Zugriff hat…

     

  2. Korrekt. Das ist mein Spitzname in Namibia. Bin Büchsenmacher und arbeite 6 Monate i.J. dort. Bin auf Einkaufstour und Kurzurlaub zu Hause in Magdeburg. Bin gerade Vater geworden, bestimmt noch etwas durcheinander und hoffe ab jetzt noch viel, viel fester als früher, dass meine Familie in einem sicheren Land leben darf und ich nach der Arbeit in eine stabile Heimat zurückkehre.

  3. Moin, ich habe den Artikel nachträglich noch mit einer kurzen Grußformel unterzeichnet. Diesen Artikel haben mein Sohn ich gemeinsam aufgesetzt.

  4. Kurze Frage: Hat das Alias „Gunnarr“ etwas mit Waffenliebhaberei zu tun?

  5. Ella wird recht behalten. Es sieht so aus, als käme die CDU/CSU wieder an die Macht. Eine Opposition ist nicht sichtbar. Gar nichts was man so bezeichnen könnte steht der heutigen Regierung im Wege. Die nächste Legislaturperiode hat sie bereits im Sack.
    Wir werden am Wahltag die Saat legen und dafür die Früchte dieser Regierung ernten.
    Und dann kommt garantiert das was ELLA als das DICKE ENDE ansieht.
    Ich bin mir noch nicht sicher wo ich mein Bargeld verstecke. Auf einer deutschen Bank lasse ich es auf keinen Fall. Vielleicht Brasilien? Soll ich die Währung wechseln und den Dollar dem Euro vorziehen? Bleibe ich besser doch beim Euro und verbuddele mein Erspartes unter der Terrasse?
    Bloß heraus aus der Zugriffssphäre des Ministeriums für maximale Staatsverschuldung!

    Aber bis dahin wird das Volk weiter mit die Spionagemätzchen abgelenkt und auf Hochtouren gehalten. Dieses System hat bereits Furore gemacht.
    Lies z.B. mal nach beim Freigeisterhaus. Klick hier!
    Das ist ein kurzer Blick zurück und zeigt was möglich ist, wenn das Volk mit anderen Dingen beschäftgt wird.

  6. die geschicte der menschheit wird seid anfang an von den geheimdiensten begleitet und sie wird erst aufhören wenn sich die menschheit vernichtet hat-es wird in bezug auf frau merkel gerne ausgeklammert das der erste mensch dieses staate nicht gesagt hat,dazu braucht er noch mehr informationen-der erste mensch des staates ist von der öffentlichkeit ausgeschlossen,da hat er aber ein schweres amt angetretten-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: