Und ab jetzt Inflation, Staatspleite und private Insolvenz?

Red@

Habe ich das richtig verstanden?
Entgegen geltendem EU-Recht
kauft die von Italien und Goldman-Sachs beherrschte EZB unbegrenzt Staatsanleihen ALLER schwacher EURO-Staaten auf und verlangt dafür ausgerechnet von denen die Einhaltung strenger Regeln?
Und bereits am Tage dieser Erklärung verkündete EZB-Chef Mario Draghi, dass die Überarbeitung dieser strengen Regeln beabsichtigt sei, um den betroffenen (besser: begünstigten?) Staaten mehr Zeit zu geben.

Ist das wirklich wahr?
Geht’s noch?

Armes Deutschland?

Ist der „Gedanke eines vereinten Europas“, sind unsere BRD + die EU-Staatengemeinschaft inzwischen tatsächlich nur noch ein krampfhaft am Leben gehaltener Papiertiger aus durchgewunkenen Gesetzen, Lügen, Gesetzesbrüchen, Vertragsverletzungen, Regelverstößen, und löcherigen Minimalanforderungen?

Die Rente ist sicher!
EU-Gesetzes-Vorlagen für den Bundestag in englischer u. französischer Sprache. ABER NICHT IN DEUTSCH!
Vorübergehend freigestellte Banker arbeiten im Finanz-Ministerium neue Bundesgesetze aus
„Dies ist guter Tag für Deutschland.“ (Peter Hartz)
„Ich werde die Arbeitslosigkeit halbieren. Daran will ich gemessen werden.“
Maastricht
Nizza
Lissabon
Verschuldungsgrenze
Hedgefonds und Heuschrecken
Alterspyramide
Agenda 2010
Existenzminimum
bedingungsloses Grundeinkommen
Kinderarmut
Rentenformel + Rentenanpassung = Rentenkürzung
Riester-Rente ist ein enormer Vorteil für die Altersvorsorge
Laufzeitverlängerung der AKWs
Atom-Ausstieg
Energiewende
„Ich garantiere, dass Ihre Spareinlagen sicher sind!“
Der Euro ist sicher!
Der Euro ist alternativlos
too big to fail
systemisch
toxische Geldanlagen
Immobilienblase
Bad Bank
Schattenhaushalt
kein bailout
„Euro-Bonds ohne mich!“
„Wen interessiert’s was ich vor der Wahl gesagt habe.“
Parallelhaushalt
„…über eine solche Gesetzesnovellierung müssen wir einmal nachdenken.“
Raus aus der sozialen Hängematte
Westerwelle: „Wir gehen nur eine Koalition ein, wenn das Steuerrecht geändert wird.“
schwarze Firmenkassen und Schmiergeldaffären
Schuldenbremse
Rettungsschirm
„Wir sind auf dem richtigen Weg!“
Doktorarbeiten
Bankenregulierung
Beratungsprotokolle
Börsensteuer
Wir zahlen doch gar nicht wirklich, wir müssen nur etwas bürgen.
begleitete Insolvenz (als Möglichkeit für einen Neubeginn)
haircut
10% der Bürger verfügen über 80% des bundesdeutschen Vermögens
Fiskalpakt
ESM
EFSF
EFSM
horizontaler Finanzausgleich
shareholder
Vorstandsgehälter
Mindestlohn
Scheingewerkschaften
Explosion des Goldpreises
Ältere sollen arbeiten dürfen solange sie „wollen“. Gern auch weit über den 70. hinaus
„Die älteren Arbeitnehmer sind die Gewinner der Arbeitsmarktentwicklung.“
Zusatzrente nur bei paralleler Absicherung bei Versicherungswirtschaft
Rezession – Inflation
Flucht in Sachwerte
Grundgesetz
wir sind 99%
Leiharbeiter
prekäre Beschäftigungsverhältnisse
„Notopfer Berlin“
Liechtenstein
Steuergeheimnis
Steuerflucht
Haushaltsrecht
Zwangsanleihe vom Bankguthaben
Lastenausgleich und Zwangsabgaben auf Immobilen?
Strenge Auflagen der Verwendung von Eigenmitteln bei Hartz 4
Stuttgart 21
Aufsichtsratsvergütung
Hamburger Philharmonie
Flughafen Berlin
lupenreine Demokraten
Einhaltung der Menschenrechte (nur im Ausland?)
Kohls Mädchen
Erich Honeckers Rache
Schnäppchenjäger
Ehrensold
CDs + Deutsch-Schweizer Steuerabkommen
Kanzlerberater(in)
Pflegenotstand
„Der letzte macht das Licht aus !“
Deine-Meine-Unsere BRD ?
IWF-Chefin: „Wir haben gegen jeden Vertrag verstoßen!“
Nach der Arbeit im Bundestag winken hochdotierte Jobs in der Wirtschaft

Die Aufzählung
kann/darf fortgesetzt werden.

2 Gedanken zu „Und ab jetzt Inflation, Staatspleite und private Insolvenz?

  1. in den grenzen der ezb wird alles getan was zur rettung der staaten notwendig ist,das bedeutet aber nicht das blind geholfen wird-eine gemeinschaft muss sich gegenseitig helfen alles andere macht keinen sinn wenn es eine starke gemeinschaft werden soll-es muss aber verdeutlicht werden das jedes mitglied die gleichen rechte und pflichten gegenüber der gemeinschaft hat-

  2. Neben Lissabon und Nizza passt noch gut die Studio von Pisa.

    Bildungsnotstand und
    Annette Schavans Offensiven: Bildungsoffensive, Leseoffensive, offensive Fachkräftewerbung, offensive Exzellenzinitative

    gehören auch in diese Aufzählung poltischer Bruchlandungen, leerer Versprechungen und inhaltsloser Labereien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: