Finsternis über SOVELLO

Und wieder soll China einem deutschen Solar-Unternehmen den Hals umgedreht, es zur Aufgabe gezwungen und die Arbeiter und Angestellten nach Hause geschickt haben?

Seit Mai 2012 sind alle staatlichen Subventionen abkassiert, „verbrannt“ oder verbraten,  je nachdem von welcher Warte man es sehen will, neue sind leider vorerst nicht in Sicht, weder aus Sachsen-Anhalt noch aus der Bundeskasse. Da ist es für alle Beteiligten besser, man macht erst einmal auf „Standby“ und schickt die Mitarbeiter auf Kosten der Steuerzahler in Hartz4, ehe auch die allerletzten Subventionsgelder für nutzlose Löhne aus der Kasse abgeflossen sind, diese danach für die Vorstandsmitglieder zu leer ist und deren Verbleiben im Unternehmen unentgeltlich erfolgen müsste.

Na, das wäre ja wirklich eine tolldreiste Nummer: Ein Geschäftsführer oder Vorstand müsste kostenlos, womöglich sogar auf eigene Kosten ins Sovello-Hauptquartier fahren, um dort etwas für die marode Firma zu tun.
Nee nä!.
Geht doch wohl gar nicht.


Sollen dies doch die wahren Schuldigen: Die gemeinen Chinesen, die untauglichen Politiker oder die beim Kauf zögernden deutschen Kunden gefälligst selbst tun. Die SOVELLO-Bosse haben, solange noch Geld da war, alles getan, was man hat tun können, um in „Eigenregie“ das Ruder herum zu reißen. Aber die Lage war zu kompliziert, die bereits früher schon untaugliche Eigenregie wurde trotz Insolvenz keinen Deut besser, der Gegenwind aus Asien blieb zu heftig, die eigenen Ideen für einen solchen Fall zeigten sich zu unspeziell und zu allgemein, die Firmenleitung war durch Schockstarre wie gelähmt, zeigte sich nach wie vor unfähig wirtschaftlich erfolgreich zu handeln, offenbarte sich als für diese und alle anderen Situationen komplett ungeeignet und die immer dringender denn je erforderliche staatliche Unterstützung bleib aus.

Aus eigener Kraft – ohne eine unbegrenzte staatliche  Geldinfusion – ist ein deutsches Solarunternehmen nie und nimmer auf die Sonnenseite des Marktes zu befördern.
Man darf doch einem deutschen Solarunternehmen und den taffen Chefs nicht so mir-nichts-dir-nichts die lebenswichtigen Subventionen kürzen oder einfach ausgedrückt "den staatlichen Geldhahn zudrehen".
Wer hat denn so etwas ausgeheckt?

Die Idee der Kanzlerin, dass unsere BRD weltweiter Marktführer in Sachen Energiewende und Solartechnik werden könnte, geht  ohne Umleitung stattlicher staatlicher Gelder direkt in die Kassen der Solarfutzis, geradewegs die Elbe herunter.

An dieser Stelle ist wohl die Frage eines Bürgers erlaubt:
:?: Wer hat die deutschen Unternehmer denn auch gezwungen, die hierzulande teuer und mit hohen Steuergeldern entwickelte Solartechnik nach China zu verschleppen, dort mit chinesischen Franchisepartnern Fabriken aufzubauen und den dortigen Behörden die deutschen Blaupausen für das gesamte Vorhaben auszuhändigen?
Warum so umständlich, wir könnten statt dessen doch einfach Gewinnanteile nach China abführen.
Schutzgeld.

Hierzulande kommt man noch nicht einmal an die Unterlagen über die Subventionen für den neuen Hauptstadt-Flughafen, deren Verwendung  und die Protokolle der Beschlüsse des Aufsichtsrats.
Hier in unserem Lande werden solche eigentlich öffentlichen Unterlagen über öffentliche Gelder und das Tun öffentlicher Amtsträger urplötzlich für deutsche Bürger zum Geschäftsgeheimnis.
Deutsche Manager geben in China deutsches Know How, mit deutschen Steuergeldern teuer subventioniert  und verbürgt, für einen verdammt kurzfristigen Erfolg freiwillig aus der Hand und vernichten damit en masse deutsche Arbeitsplätze.

Ruinieren wir uns damit nicht selbst?
Welcher geistig normale deutsche Bürger, Arbeitnehmer und an seine Kinder denkende Familienvater  würde so einen Blödsinn auch nur in Erwägung ziehen?

Den Mitarbeitern von Sovello kann man nur raten, SOVELLO zu vergessen und sich zu tummeln.
"Sucht Euch einen Job, der nicht von Staatsknete abhängig ist."
Wer weiß, wie lange wir deutschen Bürger und Wähler es noch mitmachen, dass unsere Steuergelder in so sinnlose Subventionen, aber auch für europäische Gedankenspiele oder zum Wohle der Märkte verschwendet werden.
Das kann nicht mehr lange gut gehen.
Sucht Euch einen Job auf einer gesunden Basis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: