Verhinderungspflege (2) Entgelt für Ersatzpflege

Red. hat mir mitgeteilt, dass die häufigsten Anfragen zur Verhinderungspflege den Lohn, das Entgelt betreffen.

Dazu kann ich mitteilen, ich pflege meine Mutter, muss hin und wieder aber Erledigungen machen, die eine Pflegetätigkeit schwierig oder unmöglich machen.
Dann benötige ich für die zu pflegende Person(*) eine Ersatzpflege (**). Bei mir wird diese Hilfe immer nur für einige Stunden an unterschiedlichen Tagen benötigt. Ich könnte sie aber auch ganze Tage erhalten, auch zusammenhängend über mehrere Tage bis hin zu 28 Tage am Stück.

(*) meine Mutter
(**) Ersatzpflege ist nur ein anderer Ausdruck für Verhinderungspflege

Dies erledigt dann eine Nachbarin für mich.

Mit dieser Nachbarin ist die zu pflegende Person (noch einmal zur Erklärung, das ist meine Mutter) weder verwandt noch verschwägert.
Die Nachbarin erhält dafür einen Stundenlohn von 15,00 Euro und unterschreibt dafür eine Quittung auf einem speziellen Formular.
Das korrekte Formular habe ich für die zu pflegende Person bei der Pflegekasse angefordert und problemlos erhalten.
Da ich mehrere benötige mache ich mir davon immer Kopien.
Für unseren speziellen Fall, also ohne zusammenhängenden Urlaub, je Tag 1 Kopie. Das sind im Jahr bis zu 28 Kopien.

Diese ausgefüllten und unterschriebenen Formularn (ich sammle) sende ich an die Pflegekasse.
Ich habe festgelegt, dass die Erstattung an die zu pflegende Person gezahlt wird.
Die zu pflegende Person ist nämlich IMMER die Empfängerin des Pflegegelds und der Erstattungen oder Zuschüsse für die Verhinderungspflege.
http://www.bmg.bund.de/pflege/hilfen-fuer-angehoerige/pflegegeld.html

Die zu pflegende Person zahlt im eigentlichen Sinne an die Verhinderungspflege.
Dies geht bis zu 28 Tagen im Jahr und bis zu einem Gesamtbetrag von maximal 1.550,00 Euro.
http://www.unserebrd.de/2011/10/14/die-leistungen-der-pflegeversicherung-ab-01-01-2012/

Die zu pflegende Person muss für das an die Verhinderungspflege gezahlte Geld die pauschale Lohnsteuer an den Staat bezahlen (***). Plötzlich ist die zu pflegende Person zur Arbeitgeberin mutiert. Das wäre für meine Mutter in gesunden Zeit schon zu heftig gewesen. Jetzt als Pflegebedürftige (Stufe 3, dement) ist das einfach viel zu viel.
Aber dies wirft ein ganz besonderes Licht auf die Hilfe des Staates für die Alten und Kranken.
„Kaum biste dumm im Koppe, brauchst Du zur eigenen Pflege bei knapper Rente noch nen Steuerberater!“

Die Pflegekasse erstattet das Geld zurück, welches die Verhinderungspflege von der zu pflegenden Person bereits bekommen hat.
Ich mache das für die zu pflegende Person nun seit 2 Jahren und es klappt prima.

Ich möchte darauf hinweisen, dass auch ich im Namen der zu pflegenden Person versucht habe, die pauschale Lohnsteuer ebenfalls von der Pflegekasse erstattet zu erhalten. Das funktioniert nicht, da hierzu in den gesetzlichen Bestimmungen nichts vorgesehen ist.
So holt sich der Staat einen Teil der großzügig gepriesenen Hilfe zur Verhinderungspflege durch die sogenannten ‚kalte Küche‘ wieder herein.
Pfiffig ausgedacht, nicht wahr?

(***) Wenn die Verhinderungspflege das Geld als Einkünfte in ihrer eigenen Steuererklärung angibt und diese Einkünfte auch versteuert, dann muss keine Aushilfslohnsteuer gezahlt werden. Aber wann wird dieser Fall wohl eintreten? Wohl eher niemals oder nur dann, wenn die Verhinderungspflege sowieso nichts zu versteuern hätte.

Ich rate dringend an, die zu pflegende Person nicht zum Steuerhinterzieher werden zu lassen und für eine korrekte Anmeldung und ggf. für die Zahlung der Aushilfslohnsteuer zu sorgen.
Dazu muss man nur einmal für die Pflegeperson zum zuständigen Finanzamt gehen und sich dort helfen zu lassen. Auch das ist dann eine Besorgung, die unter die Verhinderungspflege fiele, wenn die zu pflegende Person es nicht selbst erledigen kann.
Entweder gehe ich selbst und lasse mich während meiner Abwesenheit durch die Verhinderungspflege vertreten oder die Verhinderungspflege geht für uns.
Dazu schrieb ich bereits das Eine oder Andere in meinem ersten Aufsatz „Verhinderungspflege (1) praktisch“.

 

Red.-Anmerkung zu diesem Artikel
Angaben zur Verhinderungspflege werden im Netz unter folgenden Begriffen gesucht:
Unfallversicherung Verhinderungspflege
Verhinderungspflege Finanzamt
Verhinderungspflege stundenweise
Verhinderungspflege wer ist berechtigt
Verhinderungspflege steuerfrei
Verhinderungspflege Bedeutung Abrechnung
Wer hatte schon Probleme mit der Zahlung der Verhinderungspflege
Verhinderungspflege Rechnung
Verhinderungspflege Kosten pro Stunde
Richtwerte einer stundenweisen Ersatzpflege
Verhinderungspflegegeld
Entgelt für Ersatzpflege
Pflegeaufwand erben

3 Gedanken zu „Verhinderungspflege (2) Entgelt für Ersatzpflege

  1. In Griechenland mag so etwas vielleicht funktionieren. Das hätte Anonymous vielleicht mit seinem deutschen Finanzamt besprechen sollen oder erklären, dass er die Haftung für seine Aussage übernimmt.

  2. Hallo

    Dies ist nicht korrekt.

    Die Person die die Verhinderungspflege übernimmt (z.b. Nachbar) macht dies Ehrenamtlich und muss somit im Rahmen der Steuerfreien Ehrenamtspauschale auch keine Steuern oder ähnliches bezahlen.

  3. Pingback: Verhinderungspflege aus eigener Erfahrung | Deine - Meine - Unsere BRD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: