US-Soldaten: Weltpolizisten oder Sheriffs ohne Durchblick?

Unser NATO-Partner USA rückt gerade sein Ansehen in der Welt zurecht.

Erst verbrennt ein offenbar nicht ausreichend belichteter US-Armist in Afghanistan gedankenlos islamistische Gebetbücher mit der Begründung, da könnten geheime Notizen von Häftlingen dringestanden haben.

Wie blöd muss man sein, um US-Elite-Soldat werden zu können und zu einem Auslandsaufenthalt in ein islamisches Land geschickt zu werden?
Ich fürchte, bei unseren überseeischen Freunden werden nicht gerade die Intelligenzbestien in den Krieg geschickt und der Rest verbirgt sich auf dem amerikanischen Kontinent.

Kaum glätten sich die Wogen, meldet heute die fassungslose Weltpresse, dass ein komplett durchgeknallter US-Soldat ausgerechnet in der Provinz Kandahar,  vor die Tore seines Armee-Lagers marschiert ist und vollkommen grundlos das Feuer auf Zivilisten eröffnet hat.
Bislang wird von 16 Getroffenen berichtet. Tot oder verletzt.
Siehe „US-Soldat rastet aus„, ein Artikel auf n-tv-Online.
Wenn schon doof, dann bitte gleich saudoof on the top.
Ausgerechnet in Süd-Afghanistan!

Nehmen amerikanischen Soldaten vielleicht auch Drogen?
Geredet wurde gelegendlich darüber.
Wachsen die den Befreiern dort wie Trauben in den Mund? Können die womöglich gar nicht anders?

Wie kommt es, dass die Amerikaner dauernd irgendeinen Riesenmist verzapfen?
Zivilisten und Armee gleichermaßen.
Ich würde der Bundeswehr-Führung unbedingt davon abraten, zusammen mit Truppen dieser zweifelhaften Schutzmacht  irgendwo in der Welt ins Gefecht zu ziehen.
Das muss ins Auge gehen.

Zuerst sucht man fadenscheinige Angriffsargumente und formuliert und kopiert sich dafür Belege zusammen, dann beseitigt man die uneinsichtigen politischen und unkooperativen wirtschaftlichen Führer des Landes, am liebsten die der Erdölwirtschaft, dann greift man überlegen und mit aller Macht an, befreit das Land und die hoffnungsfrohe Bevölkerung, dann  präsentiert man ihnen eine vom Befreier abhängige, bis auf die Knochen korrupte und ignorante Ersatzregierung, danach schießen sie auf ihre Verbündeten.
Das nennt der verspielte, in seine USA selbstverliebte US-Bürger dann vergnügt friendly fire.
Eine Lieblingsbeschäftigung der US-Artillerie aus dem Vietnamkrieg.
Zeitgleich wird dem vollkommen überforderten, teilweise besiegten Land die amerikanische Zivilisation übergestüplt, mit allen Segnungen wie Mafia, Gewaltverbrechen, Terror, rücksichtsloser Marktordnung, Foltergefängnissen, Alkohol, Bordellen, privaten Schutztruppen, einer Reihe von Gesetzen für die Rechte der Starken udgl., zugleich missachtet man Frauen und Religion der Befreiten und zwischendurch erledigt man hier und da ein paar von ihnen im direkten Beschuss.

Alles very friendly!
Es lebe die USA..
Ein Hoch auf die Demokratie und friedliche Lebensweise des christlichen Westens.

Ist doch wohl klar, dass eine islamische Bevölkerung sich das mit der Demokratie noch einmal überlegen muss, und dass islamische Regierungsvertreter gar nicht daran denken, das politische System zu ändern.
Warum denn auch?
Das wäre ein grober Unsinn vom Regen in die Traufe zu wechseln. Um eine Revolution zu vermeiden muss man sich um den Willen und Bedürftnisse des Volkes kümmern und nicht an einer verbesserten Rezeptur eines alten Aufgusses arbeiten.

Wir sind in in großer Sorge, ob die USA nicht längst ihre womöglich selbst auch nur erfundene Weltmachtstellung verloren hat. Die behauptete moralische Führung hat sie tatsächlich niemals besessen und gerade versucht die an Achtung verlierende und Anerkennung ringende USA das Bild des gerechten Weltpolizisten und Wahrer fairer Rechte, zum Beispiel bei der Ausbeutung von Bodenschätzen, um jeden Preis aufrecht zu erhalten. Und sei es mit Waffengewalt.

Wir sind in großer Sorge, dass unsere BRD und unsere Soldaten, unsere Freunde und Bekannten, Familenangehörigen und Verwandten durch die Außenpolitik der USA und unsere untrennbare Beteiligung daran in einen Strudel aus Gewalt und Krieg hineingezogen werden, aus dem wir nie und nimmer heil wieder herauskommen.

Roy und Heidi, Neuhimmelreich
LadyBird

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: