58 Jahre alt + 1 Jahr arbeitslos = Karteileiche

userlogo christaSeit 2008 wird an der Statstik für Arbeitslose noch mehr gedreht, als früher schon:
Wer mit 58 Jahren und älter bereits mehr als 1 Jahr arbeitslos ist, „fällt“ aus der Arbeitslosenstatistik „einfach heraus“. Er / sie werden nicht mehr als Arbeitssuchende geführt und tauchen nirgends mehr auf.
Allerdings bekommen die Betroffenen als sogenannte „Karteileichen“ weiterhin Angebote zu gesandt.

Lt. Agentur für Arbeit betrifft diese Maßnahme etwa 100.000 Arbeitsuchende. Das Verfahren sei seit 2008 gesetzmäßig.

Ein Gedanke zu „58 Jahre alt + 1 Jahr arbeitslos = Karteileiche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: