Griechische Krankheit

logo f.Beitrag per MailDu schreibst, Griechenland ist ruiniert.
Der einfache Grieche ist daran nicht schuld.
Ich seh das anders und möchte dir schildern warum.

Ich bin 1960 in Polen geboren und in Opeln zur Schule gegangen.
Seit 1981 wohne und arbeite ich hier in Kassel.
Ich repariere Autos. Ich bin verheiratet.
Meine 2 großen Söhne sind auch Handwerker und schon aus dem Haus.

Im Mai 2010 habe ich mit meiner Frau in Griechenland Urlaub gemacht.
Wir waren auf Kreta.
Eine ungepflegte Touristeninsel. Überall liegt Müll herum. Autowracks werden am Strand abgestellt oder einfach einen Berghang hinuntergekippt. Entsetzlich sieht das da aus.
Wir wohnten in einer kleinen Pension in der Nähe von Agios Ioannis. Die Hotelwirte waren freundlich.
Der Bruder der Wirtin kam regelmäßig. Ein großer, schwerer Mann. Sein Hemd war immer sehr weit offen. Er zeigte gern seine vielen schwarze Haare auf der Brust und trug darin eine richtig dicke Goldkette mit einem riesigen goldenen Medaillon als Anhänger. Er trug außerdem noch 2 bis 3 goldene Ringe und zeigt uns immer wieder seine goldenen Zähne. Alle seine Zähne waren golden überkront.
Alles war Gold. Er trat immer auf wie ein Theaterschauspieler.
Er prahlte damit, er ist Besitzer eines Steinbruchs und baut Marmor ab.
Ich sollte mich daran beteiligen. Es wäre ganz leicht verdientes Geld.
Richtig viel Geld.

Als ich ihm schnell und mit gutem Erfolg bei einem Schaden an seinem Automotor half hatte er gleich wieder noch eine Geschäftsidee für mich.
Ich sollte mit ihm in Chania eine Kraftfahrzeugwerkstatt aufmachen.
Er sorgt für ein bequemes Leben.

Wir Polen, Skandinavier, Holländer und Deutsche hätten einen hervorragend guten Ruf bei den Griechen. Wir würden von früh bis spät arbeiten, zuverlässig und pünktlich sein. Wir würden leben, um zu arbeiten. Er und seine Landsleute würden es besser machen. Sie würden arbeiten, um zu leben.
Er fragte mich, ob ich nicht auch so leben möchte. Ich muss nur bei ihm bleiben und für ihn arbeiten.
Er würde sich um alles kümmern.

Ich habe nicht den Eindruck gehabt, dass er überhaupt daran dachte Steuern zu bezahlen.
Vielleicht ist es nicht schlecht so zu wirtschaften.
Aber was geschieht, wenn viele so denken und leben?

Ich glaube, dass ich die griechische Krankheit kenne.
Kristof

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: