AA+ Frankreich, unterm Strich = Mist für uns

userlogo 1948
Habt Ihr schon gehört?

Deutschland lebt immer gefährlicher.
Also Du und ich.

Sarkozy, der größte Franzose der Hemisphäre, hat es leider nicht geschafft, sein Land vor der Herabstufung durch die Rating-Agenturen zu schützen.

Wieder einmal haben die neuen Herren der Vermögensbeurteilung sich zusammengesetzt und darüber beraten, wem sie nun den Finger in Wunde legen und den globalplayern unter den Banken das Recht einräumen, die Zinsen für gewährte Staatskredite zu erhöhen.

Ich bin nicht Fachmann genug, um zu beurteilen, ob eine europäische Ratingagentur anders geurteilt hätte.
Auch kann ich mich nicht entscheiden, ob es richtig ist, dass die interstaatlichen Rettungsschirme, weltweiten Garantien und europäischen Bürgschaften an marode EURO-Staaten dafür gesorgt haben, dass es soweit gekommen ist.
Oder war es sowieso längst an der Zeit, weil die BIPs der Euro-Länder allesamt die selbst gezogenen Obergrenzen gerissen hatten?

Eigentlich bin ich nicht richtig verwundert, dass Frankreich, als eines der Geburtsländer der europäischen Idee, das Ziel nicht geschafft hat.
Mich verwundert viel mehr, dass es so unerklärlich lange gedauert hat, dass sich das Ausmaß der Staatsverschuldung öffentlich bemerkbar gemacht hat.

Ich will statt einer langen Aufzählung längst bekannter Vorwarnungen hier nur einige Links auf zurückliegende u. aktuelle Veröffentlichungen vorstellen, die hierauf schon lange hingewiesen haben:

10.05.2010
Frankfurter Allgemeine
Frankreich und die Finanzkrise. Sarkozy, der Retter

11.06.2010
Frankfurter Allgemeine
Frankreich sorgt sich um sein erstklassiges Rating

30.11.2010
Frankfurter Rundschau
Auch Frankreich bedroht?

08.08.2011
DerWesten
Frankreich-Herabstufung wäre für Euro eine Katastrophe

18.10.2011
Die Presse
Frankreich bangt um sein AAA-Rating

14.09.2011
Zeit-Online
Paris in der Klemme

27.09.2011
Krivor
Bankenkrise: Erste Bailouts in Frankreich erwartet

GeVestor – Ihr Finanzportal
Nächstes Rating-„Opfer“: Frankreich Anleihe stark unter Druck

17.10.2011
MMnews
Rating: Frankreich und Deutschland bals negativ

18.10.2011
Handelsblatt
Frankreich gerät ins Visier von Moody’s

Vielleicht ist es gar nicht schlecht einmal nachzulesen, was da geschrieben steht.

Hätten wir früher besser aufgepasst und hätten wir schon früher unsere Presse aufmerksam gelesen, wären wir vielleicht klüger gewesen und hätten nicht zugelassen, dass Griechenland  den EURO bekommt.
Erinnert Ihr Euch?
Es wurde viel darüber berichtet.
Oder erinnert Ihr Euch an die vielen Vergleiche mit der Türkei.
Bis heute kennen wir den Wunsch der Türken nach einem EU-Beitritt.
Die damals ebenfalls vorgetragene Kritik an Griechenlands Bilanzen haben wir vergessen?

Red: „OK nach Windischeschenbach.
Ich habe Dir nachträglich an den Artikelanfang oben links Dein Gesicht eingefügt“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: