Jugendarbeitslosigkeit in Europa

Red@
In Schweden 22,9 Prozent,
in Frankreich knapp 25 Prozent,
in Griechenland 33,4 Prozent,
und in Spanien 43,6 Prozent.

Das war eine Auswahl der krassesten Fälle.

Nur in drei europäischen Ländern, der Schweiz, den Niederlanden und Deutschland, bewegt sich die Jugendarbeitslosigkeit im einstelligen Bereich.

Baden-Württemberg meldet 2,7 Prozent
und damit
die niedrigste Jugendarbeitslosigkeitsquote
in ganz Europa.

Sagt Thomas Strobl (CDU), MdB.
:arrow: Quelle

Ein Gedanke zu „Jugendarbeitslosigkeit in Europa

  1. wir haben EU-Weit 4 Hauptprobleme:
    1. viel zuwenige eigene Kinder
    2. Bankenkrise, nicht Staatskrisen
    3. zuwenige Arbeitsplätze für Jugend
    4. dadurch ein Pensionsproblem
    wenn nicht sofort von den Regierungen dagegen etwas gemacht wird – gibt es doch noch Staatsbankrott dazu !
    siehe Spanien-ca. 50% Jugendarbeitslosigkeit, das heisst die Pensinkassen werden nicht mehr bedient-das führt in Kürze zur Pleite !

    FAZIT: alle Banken, Versicherungen, Konzerne die auf Kosten der Bürger/Staatsanleihen und Gewinne dadurch machen müssen sofort als Wiedergutmachung in einen STAATS-FONDS einzahlen und damit Pleiten verhindern !
    Staaten die bereits Pleite sind müssen langfristig Umgeschuldet werden und niedrige Zinsen dafür bezahlen um auch in der Krise zu überleben und die Volkswirtschaft nicht sinkt !
    Gutes gelingen !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: