Wirtschaftswunder 2004 und Jobabbau

userlogo christaDas sollte nicht ganz in Vergessenheit geraten:

Bereits 2005 – ausreichend  lange vor der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise wurden Mitarbeiter von ihren Arbeitgebern reihenweise vor die Tür gesetzt.
Aber nicht weil das Jahresergebnis miserabel ausgefallen war.
Ganz im Gegenteil:

Deutsche Bank: Gewinn 2004 + 87% auf 2,5 Milliarden Euro gestiegen. Trotzdem werden in der BRD 3 578 Stellen gestrichen.
Siemens: In 2004 fielen 4.000 Jobs weg. Gleichzeitig 2004 höchster Jahresgewinn der Firmengeschichte = 3,4 Milliarden Euro.
Henkel: Jahresgewinn 2004 + 13% auf 800 Millionen Euro. Aber 800 Jobs in der BRD vernichtet. Weltweit sogar 3.000.
Schering: Rekordgewinn in 2004 = 503 Millionen Euro. Weltweit werden 1.250 Stellen gestrichen.
Deutsche Post erwirtschaftete in 2003 einen Gewinn von rund 3 Milliarden Euro. Bundesweit wurden 12.000 Arbeitsplätze abgebaut.
Linde: 2004 Gewinnplus von 150% – will 1.000 Jobs in BRD abbauen.
Singulus: Abbau von 120 Mitarbeitern. Trotz Gewinnsteigerung in 2004.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: