USA – unsere BRD – Wikileaks und 250.000 neue Dokumente

userlogo ella
Wen stört es eigentlich wirklich, wie unsere Politiker von den amerikanischen Verbündeten gesehen werden?
Offenbar nervt es ganz allein unsere Politiker!
Meine Freunde nicht, meine Nachbarn nicht, meinen Mann nicht.
Mich überhaupt  nicht!
Denn meine Meinung zu Politikern steht fest und daran ändern die durch „Mr. Wikileaks“ veröffentlichten mehr als 250.000 Dokumente bestimmt auch nichts.
Kann mir einmal jemand erklären, wie ich die Dokumente alle lesen könnte und warum ich dies überhaupt tun sollte?

Meine Ansichten zu den Ex-US-Präsidenten G.W.Bush u. Clinton, zum Irak-Krieg und die junge Frau Lewinski, über die Herren Schäuble, Westerwelle, G.Schröder, Müntefering, Clement, Stoiber, F.J.Strauß, Missfelder, über Frau Merkel, die Hypo-Real-Estate, die Lehman-Brothers, über Politiker, Banker, Berater und Versicherungsvertreter, die Umwelt, das Klima und den täglichen Wetterbericht stehen fest und jedermann kann sie erfahren.
Daran ist rein gar nichts geheim.
Bestimmt bin ich nicht in allen Fragen des täglichen Lebens so richtig sattelfest und ich breche auch öfter einmal (zu) vorschnell den Stab, aber das tun ja andere Menschen nachweislich auch (siehe Wikileaks). Deshalb werden (sind) Sie aber nicht weniger angesehen.

Dumm an der neusten Wikileaks-Affäre ist eigentlich nur, dass es erneut wieder um als geheim eingestufte amerikanische Akten geht und diesmal sogenannte Freunde und langjährige Partner Amerikas trifft.

Über Westerwelle wird dokumentiert, er sei inkompetent und ließe amerikakritische Züge erkennen, er sei von rätselhafter Natur und hätte einen aggressiven Charakter, außenpolitisch scheint er offenbar unter- bzw. unbelichtet und er kenne seinen Platz in der politischen Rangfolge unserer BRD nicht.
Merkel hätte eine Teflonschicht (eine Lotusblüte!), sei nicht kreativ, wäre risikoscheu und ihre Außenpolitik würde bestimmt vom Wunsch, innenpolitisch unbedingt als hervorragende Politikerin glänzen zu wollen.
Das schwarz-gelbe Regierungsbündnis sehen die Amis mit offener Verwirrung und verstehen ganz und gar nicht, dass die Kanzlerin sich die FDP statt der SPD ins Regierungsbett geholt hat.
Das verstehe ich allerdings auch nicht.
Unser linksgestrickter Lafontaine ist in den Augen der USA-Regierenden der Mann, der alle Parteien, für die er tätig wurde, binnen kürzester Zeit erfolgreich an den Rand einer Katastrophe geführt hat.

Und diese amerikanische Beurteilung unserer Politiker soll ein Skandal sein?
Die Veröffentlichung der Dokumente wäre Landesverrat?
In den Augen der Amerikaner vielleicht, denn diesen wird gerade deutlich vor Augen geführt, dass ihre Sicherheitssysteme, vertrauliche Dokumente betreffend, sehr unzureichend sind.
Wieder einmal wurden die USA vor aller Welt blamiert.

Wann erfahren wir, was deutsche Diplomaten alles so an Einschätzungen über ihre ausländischen Gesprächspartner auf nicht öffentlichem Weg nach Berlin geschickt haben?
Wäre bestimmt spannend. Auch für die ausländischen Politiker.

Die „Neuigkeiten“, die die amerikanischen Botschafter umständlich auf vertraulichem Wege in der geheimen Diplomatenpost nach Hause gesandt haben, hätten sie jederzeit in einer deutschen Fußgängerpassage, an einem x-beliebigen Stammtisch, in jeder bundesdeutschen S- oder U-Bahn erfragen oder in einer unserer täglich erscheinenden Boulevardblätter nachlesen können.

Wirklich spannend an der ganzen Sache ist für mich nur die Antwort auf die Frage, welcher FDPler als „dritter Mann“ für die amerikanische Seite gearbeitet und Protokolle über Sitzungen und Infos über Kollegen abgeliefert hat und wieviel Geld er als „IM“ dafür erhalten hat.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Alles auf einmal, Politik, SCHLAGZEILEN, Welt und verschlagwortet mit , , von Ella. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Ella

Ich bin Ella (inzwischen ziemlich über die 50), lebe auch in unserer BRD, sehe Geschehen u. Dinge oft anders u. habe ständig was zu sagen. ER hat gesagt, ich soll's lieber schreiben, als dauernd auf ihn einzureden. Wenn Ihr zukünftig auf "unsereBRD" meinen Stuhl seht, dann wisset, dass ich was mitzuteilen habe. Neuerdings nutzt unser erwachsener Sohn ebenfalls meinen Blog-Zugang u. tippt hin und wieder etwas in die Welt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: