Hat Politik noch etwas mit uns Bürgern zu tun? „Mit mir vielleicht?“

Seltsam.
Vor jeder Wahl wird uns der Himmel auf Erden versprochen. Ähnlich der blühenden Landschaften, die Helmut Kohl bereits sah, selbst aber niemals betreten hat. Sein direkter Vorgänger Moses hatte da ein ähnliches Problem mit dem gelobten Land.

Nach jeder Wahl wachen wir Bürger wieder auf und erkennen erschreckt, dass wir wieder einmal so blöd haben wählen lassen,  dass wir darüber dann wieder 4 Jahre motzen müssen. Die meisten von uns gehen ja inzwischen lieber an den Stammtisch unter unseresgleichen meckern, als alle 4 Jahre mal in ein Wahllokal.

So und nicht anders entstehen Dinge wie Stuttgart 21, nächtliche AKW-Verträge, eine Gesundheitsreform wie ein Schlaganfall, Bankenskandale, unsinnige Körperschaftssteuersenkungen, Luxusboni, ein irrer Kampf ums Klima usw.

Seltsam.
Wir haben auch 60 Jahre nach der Wiederauferstehung Deutschlands als BRD nichts dazugelernt. Wir waren schon immer eine vermögende und erfolgreiche Nation, nicht erst seit wir BRD heißen.  Die Vermögensverteilung war schon immer so wie heute auch. Wir Deutschen waren obrigkeitsgläubig und haben alles gemacht was uns gesagt wurde. Lediglich die nationale Begeisterung hat etwas gelitten.
Aber sonst?

Seltsam.
Wie kann es sein, dass z.B. in Stuttgart so eine riesige Menschenmenge protestiert und niemand nimmt sie ernst.
Eine Baugenehmigung ist erteilt und PENG!

AKWs stehen bei uns landauf, landab rum. Was soll das? Die können doch noch Strom erzeugen und massenhaft Geld verdienen. Oder etwa nicht? Also setzen sich einige interessierte Leutchen beisammen und bequackeln das dann mal. Nicht geeignete Personen oder nicht linientreue Parteimitglieder werden gar nicht erst dazu eingeladen. Wozu denn auch? Das Ergebnis oder aber das Ziel des Treffens steht doch bereits fest.

Gesundheit wird immer teurer. Die Gesundbeter, die davon reden, dass man alles für die Hälfte machen kann, wenn man dem Volk aufs Maul schaut und aufpasst, dass wir nicht alles in uns reinstopfen, sind unerwünscht. Abgesehen davon, dass sie die Arbeiten eines Ministeriums stören, ruinieren sie zigtausende von Arbeitsplätzen in der Heil- und Pflegeindustrie und außerdem schwächen sie damit nur den Binnenkonsum. Dieser lag bereits Müntefering am Herzen. Und als die Bürger nicht mehr als vorher konsumieren wollten machte dieser Herr mit seiner Partei bekanntlich nach der Wahl etwas ganz anderes als er vorher versprochen hatte. Er begründete dies ja auch öffentlich mit der erforderlichen Koalition und sagte damit hinter vorgehaltener Hand, aber unverhohlen: „Ihr dummen Nichtwähler habt Euch und allen anderen diese Suppe eingebrockt. Nun fresst sie gefälligst auch aus!“
Haben wir daraus etwas gelernt?

Seltsam
Wir stehen vor einer Klimakatastrophe. Das wissen wir seit Jahrzehnten. Insbesondere die Älteren. Schon zu Zeiten der ersten Ölkrise wurde uns vorgerechnet, wie lange das Öl der bekannten Ölfelder noch reichen wird. Niemand hat darauf reagiert.
So ist das mit dem Klima auch.
Sogar unsere heutige Kanzlerin hatte, als sie sich von der DDR befreit hatte, über den damaligen Kanzler Kohl Kontakt mit dem Klima bekommen. Seltsamerweise wurde danach auch für ihn das Klima erheblich rauer.
Jetzt lassen wir nicht wahlbereiten Bürger uns schon wieder an der Nase in eine vollkommen unbekannte und vor allen Dingen garantiert ungewollte Zukunft zerren.

Die eine Partei lamentiert, wir müssen bis 2050 etwa 80% der CO²-Produktion abbauen und die Bürger sollen ihre Häuser langsam aber sicher in den kommenden 20 bis 30 Jahren sanieren. Die andere Partei drängt darauf, dass 2050 viel, viel zu spät sei. Also sollen die Bürger sich gefälligst beeilen.
Beide Parteien sind der Meinung, dass dadurch die Mieten steigen werden.
Ich denke, sie werden dramatisch steigen und es wird eine ungeheuerliche Abwertung und Umverteilung des Immobilienvermögens in unserem Lande geben.
Wieder werden Bestandteile der Altersversorgung den Bach runtergehen und Arme werden noch ärmer, Reiche werden noch reicher.
Auf der Strecke bleiben die Mieter, die mit ihren paar Kröten die Zechen werden zahlen müssen. Dies in einem Land, dass bereits heute an der Spitze der Tabelle der Hungerlöhne steht.

Seltsam
Wir alle wissen dies selbst seit Jahrzehnten und doch gehen auch 20 Jahre nach der Wiedervereinigung immer weniger Bürger zur Wahl.
Immer mehr Bürger gehen in der schweigenden Mehrheit (Roland Koch) auf und lassen sich wie die gutgläubigen Lämmer zur Schlachtbank führen.

Seltsam
Das war noch lange nicht alles was mir seltsam vorkommt.
Banker, Karrieren ausgeschiedener Politiker,  der Aufruf Kinder in die Welt zu setzen, um sie und ihre Mütter dann  im Regen stehen zu lassen, Gesetze, die von Lobbyisten niedergeschrieben und im Bundestag verabschiedet werden, Gesetze aus der Kanzlei der EU in englischer oder französischer Sprache, die hier durchgewunken werden, ohne dass sie einer gelesen hat, die Alterspyramide, das Baurecht, die Rentenversorgung, Hartz IV  und….  und…. und….

Wie blöd sind wir eigentlich?
Wie blöd sind wir eigentlich immer noch?
Kapieren wir aber auch rein gar nichts?

In der ehemaligen DDR wollte man Freiheit. Was auch immer darunter verstanden wurde.
Jetzt hat man alle Freiheiten dieser Welt und ……
KEINER GEHT HIN!

Seltsam
In mir keimt die Vermutung, dass es uns recht geschieht!
Sonst würden würden wir doch etwas tun und nicht in stoischer Demut verharren.
Oder die Evolution hat aufgehört zu evolutionieren. Oder wie heißt das?

Was das Volk dazu sagt ist schnurz.
Richtig so! So muss es sein.

Ausgedacht und geschrieben von Peter, Angelika, Martin und LouLou 
Geholfen haben Angelikas Mutter und  Martins „großer Bruder“.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Alles auf einmal, Gedankenblitze, Welt von LouLou. Permanenter Link des Eintrags.

Über LouLou

11.06.2013 – Ich bin eine Bärlinerin, schnaffte 22 Jahre alt, komme gerade von einem Praktikum aus Neuseeland zurück, habe einen guten Job gefunden , schaue in eine hoffentlich positiven Zukunft, an der ich aktiv mitarbeite. Ich mische mich ein, bin selbstbewusst und weiß was ich möchte. Mit mir kann man über alles reden, mich übergeht man nicht und mit geht man nicht einfach so um.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: