„Zypern“ ist die Lösung für die griechische Tragödie.

 userlogo gitti
Verkauft die griechische Seite von Zypern an die Türkei oder gebt diese in Erbpacht für 99 Jahre weg und schon sind mit einem Streich einige der dringendstens Probleme aus der Welt.
Mit der einen oder anderen ägäischen Insel in Grenznähe könnten die Helenen dasselbe durchführen und sich somit für kanpp ein Jahrhundert aus der monitären Zwickmühle retten. Ganz sicher wäre dies auch für die Nationen eine Verbesserung, deren Urlauber sich dort entspannt erholen möchten. Die Insel könnte endlich einmal richtig sauber gemacht und touristisch auf Vordermann gebracht werden.
Die Zeit bis zur Rückgabe könnten die Griechen dann nutzen, um die Korruption abzustellen, die Abgabe von Steuererklärungen und das Zahlen von Steuern zu erlernen, ungetürkte Haushaltsbilanzen zu erstellen, ihren Staatshaushalt in Ordnung zu bringen, ihren ehedem stolzen Ruf wieder herstellen und angesehene Europäer werden.
Es ist allemale besser, sich als Retter des Euro feiern zu lassen, denn als Bankrotteur der EU beschimpft zu werden oder den griechischen Jammer in endlosem „jamas“ zu ertränken.
Ich würde es tun.

Ein Gedanke zu „„Zypern“ ist die Lösung für die griechische Tragödie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: