Plastik

Jede Stunde werden 125.000 Tonnen Plastikmüll ins Meer gespült.
500 Jahre dauert er bis er sich zersetzt hat.
Millionen tote Lebewesen wird er bis dahin verursacht haben. Lebewesen auf deren Existenz wir u.U. in wenigen Jahren angewiesen sein werden.

Die EU-Gesundheits-Richtlinien erlauben es, dass wir EU-Bürger pro Jahr ½ Liter reinen Kunststoff aufnehmen – also trinken und essen. Egal, ob wir Erwachsen, Heranwachsend, Jugendliche oder Kind sind. Vollkommen egal!

Sobald wir von Plastiktellern essen, aus Plastikbechern/-flaschen trinken nehmen wir diesen Stoff in uns auf und sammeln ihn. Je wärmer der Kunststoff ist, desto mehr von seiner ungesunden Substanz gibt er an uns ab. Wer seine Babymilchflasche mit heißen Wasser spült, setzt Weichmacher frei, die sich ggf. im Körper des jungen Erdenbürgers absetzen, der an dieser Flasche nachher nuckelt.
Und niemand weiß was dadurch in uns passiert und mit uns geschieht.
Allergie, Schizophrenie, körperliche Behinderung, verstrümmelte Kinder, Vergiftungen?
Ein riesiger Feldversuch ohne jede Kontrolle.
Von tausenden Substanzen, die bei der Plastikherstellung verwendet werden, sind von der EU nicht einmal 1 Dutzend überprüft und dokumentiert worden.
Ist das Verbraucherschutz?
Ist das nicht furchtbar?

Ist das nicht eindeutige Industriepoilitik?
Die Kunststoffindustrie macht auf diesem Wege einen Jahresumsatz in Höhe von 600 Milliarden Euro mit uns.
Ist das nichts?
Wetten, dass die Kinder der Manager dieser Industrie nicht einen einzigen Schluck Wasser aus einem Plastikbecher trinken dürfen? Wer möchte seine Kinder auch gefährden. Wer wäre schon so gewissenlos?

Inzwischen soll in den Weltmeeren 6mal mehr Plastik herumschwimmen als Plankton.
Wie wollen wir das überleben?
Können wir das überleben?
Überleben wir das?

Schau Dir das mal an: http://www.plastic-planet.at/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: