Loblied auf die Heuschrecke

userlogo ella
Wenn Ihr Geld verdienen möchtet,
wenn Ihr Geld ertragsreich anlegen wollt,
wenn Ihr finanzielle Verluste vermeiden wollt, 
wenn ….
bedient Euch doch einfach einer

Heuschrecke.

Die Heuschrecke (the grasshopper oder private equity) sorgt dafür, dass IHR als Anleger / deren Aktionär  Geld kassiert  und nicht die Manager der Firmen an denen sich die Heuschrecke beteiligt.
In Europa kümmern sich die meisten privaten Aktionäre nicht um Ihren Aktienbesitz, geben die Stimmrechte an Bankiers ab und erscheinen auch niemals persönlich zu den Hauptversammlungen. Die Firmenmanager besitzen selten und am liebsten gar keine Aktien der Firmen für die sie selbst gerade arbeiten. Sie begründen das mit einem möglichen Interessenkonflikt, der Ihnen vorgeworfen werden könnte und sie möchten neutral bleiben. Die Aufsichtsräte, die diese Manager kontrollieren sollen sind vielfach echte „Schlafmützen“ und JA-Sager.

Es sei denn,  eine Heuschrecke kommt vorbei,  schreckt sie hoch und treibt sie an die Arbeit.

Darum lege Dein Geld gut an und suche Dir eine Heuschrecke. Die hat dann Deinen Vorteil im Auge und schützt Deine Interessen als Anleger und Aktionär.
Das kannst Du mit Deinem Ersparten als Verkäufer im Einzelhandel tun und als Mitarbeiter bei OPEL.

Kaufe keine Aktien auf Empfehlung Deiner Bank. Die will nur ihren Schrott bei dir loswerden.
Oder wärst Du von allein darauf gekommen Dein Geld in Zertifikaten bei den Lehman Brüdern in New York anzulegen?
Mach Dich selbst schlau.  Es ist Dein Geld!  Du hast mühsam dafür gearbeitet.

Willst Du ein erspartes Geld nicht lieber als Aktionär der Firma in der Du arbeitest mit Erfolg und mit Dir arbeiten lassen oder willst Du als ein ewiger Mitarbeiter durch die Welt laufen und am Ende Deiner Tätigkeit über eine jämmerliche Rente klagen?
Kollegen wacht auf. 
Glaubt Ihr, dass z.B. Oskar Lafontaine sein Geld unter das Kopfkissen legt oder auf ein bürgerliches Sparbuch einzahlt und sich einzig auf seine Abgeordnetenpension verlässt? Glaubt Ihr wirklich, dass Lafontaine doof ist?
Oder Gysi?“

Eines muss man noch wissen: Eine Heuschrecke will nur eine Firma kaufen, die mehr wert ist als sie an der Börse gehandelt wird. Sie muss versteckte Kapitalreserven besitzen. Und wenn eine Heuschrecke so etwas erkennt, dann macht sie sich daran die Aktienmehrheit zu erlangen. Hat sie diese, wird der untalentierte Vorstand, der diese Firmenübernahme durch sein schläfriges Verhalten nicht abwehren konnte und möglich machte, zur Arbeit mit der Heuschrecke gezwungen oder einfach rausgeworfen. Eventuell geht der schlafende Aufsichtsrat gleich mit.

Dann wird die Firma optimiert, damit der Heuschrecke nicht dasselbe geschieht, was sie eben selbst gemacht hat. Sie „verschlankt“ den betrieblichen Ablauf, die Verwaltung ebenfalls und stellt die Firma im Interesse der Aktionäre auf wirtschaftlich so gesunde Beine wie möglich.

Der bislang vor sich hindümpelnde Aktienkurs wird geweckt und nach oben katapultiert. Dadurch bringen die Aktien im Falle eines Weiterverkaufs –  im Vergleich zum Einkaufswert bei Firmenübernahme  – ebenfalls einen hübschen Ertrag.

Was ist daran schlecht?
Es ist nur dumm, wenn Du nicht zu den Börsengewinnern gehörst.
Das ist einfach alles.
Darum, dreht es sich.
Und da Du Dich nicht kümmerst, Deinem Banker vertraust und seinem Ratschlag folgst, bleibst Du ewig ein Zuschauer.
Allein das Bekanntwerden, dass sich eine Heuschrecke für eine Firma interessiert, sorgt dafür, dass der Börsenwert der umworbenen Firma steigt.
Toll nicht?

Du musst ja nicht unbedingt Mitaktionär einer Heuschrecke werden, Du musst nur Mitaktionär einer Firma sein, für die sich Heuschrecken interessieren.
Vielleicht ist es ja Dein Arbeitgeber.

Eine Lebensversicherung basiert z.B. auf den Aktien, die der Anbieter mit dem Geld der Versicherten kauft. Eine fondgebundene Riesterrente ebenfalls. Wer möchte, dass die Firmen, deren Aktien die Versicherten sozusagen anteilmäßig mit besitzen, schlechte Geschäfte machen, der will auch, dass der Wert seiner Lebensversicherung sinkt und seine Altersversorgung ruiniert wird.
Es muss also im Interesse des Wertzuwachses immer weiter nach oben gehen und eine Heuschrecke bringt Leben in die Bude. Ein Zurück wäre fürs Alter katastrophal.

Eine Grundvoraussetzung einer positiven Fortsetzung der Evolution ist, dass Du Dich gesund ernährst und nur das isst, was Dir mehr Energie bringt, als Anbau, Jagd und Verzehr verbrauchen.
Wer dagegen verstößt wird und wurde von der Natur als unwirtschaftlich erkannt und als Versager gnadenlos aussortiert.
Dieses einfache Prinzip ist seit Jahrmillionen gültige Regel des Lebens, des Überlebens und wer die Natur liebt, der muss also auch dieses Prinzip mögen.
Wenn wir dabei über Tiere und Pflanzen reden sind wir davon nahezu fasziniert.
Als gehörten wir nicht dazu.

Grundsatz in den USA:
Die Aktien haben dem Aktionär zu dienen und nicht dem Manager

Hier in unserer BRD sieht es anders herum aus.
Hier schlummern die Firmenbosse auf riesigen, versteckten Vermögen und dösen in diesen unterbewerteten Firmen vor sich hin. Deshalb hupfen die Heuschrecken immer wieder ins verschlafene Deutschland (dem Land ihrer Träume), kapern sich diese Firmen, werten sie auf und machen für die beteiligten Aktionäre fette Beute.

Das Prinzip ist ganz einfach.
Die Heuschrecken haben hier im Lande ihre Scouts, die sich für sie nach nahrhaftem Futter umsehen, dessen Verzehr weniger Kalorien verbraucht als er der Heuschrecke „unterm Strich“ einbringt.

Unterm Strich zählst Du.
So sagt man es Dir doch jeden Tag.
Glaub es endlich!

ps.: dank an red für díe hilfe beim formatieren des textes.

Ein Gedanke zu „Loblied auf die Heuschrecke

  1. @Winni. Klingt irgendwie ganz einfach und logisch, andererseits aber auch vollkommen durchgeknallt was Du da schreibst. Logisch, weil die Banker mit unserem Spargroschen ja auch nichts anderes machen. Durchgeknallt, weil Du rätst, dass wir Malocher endlich etwas tun sollen, wovon wir bislang nichts verstehen. Aber das hat was. Die Banker wussten auch nicht was sie taten und ich glaube sie tun es wieder und immer noch ohne zu wissen was sie da tun.
    Warum nicht auch wir? Das wäre dann eine wirklich logische Konsequenz.
    Hubsy aus Erlangen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: