Eskalation WCCB – OB Dieckmann hält Informationen weiter unter Verschluss

Dank Peter Riemann und einigen anderen couragierten Bonnern kann Bärbel Dieckmann den World Conference Center Skandal nicht länger unter Verschluß halten. Einige finden es an der Zeit, dass sich die Staatsanwaltschaft mit dem Thema befasst. Auch die Bundespresse sollte sich dem Thema annehmen. Aber heute mal der Reihe nach:

1. Das Ultimatum
2. Die Konsequenz
3. Die Bonnverdummung
4. Die Bürgerberuhigung

Und in wie in einem großen BuchstabenNudelSuppentopf kann der interessierte Bürger jetzt tolle Namensketten bilden:

5. Die Macher

Es passt;-)

Interessant finde ich auch folgende Fragen:
Setzt sich Martin Schilling tatsächlich „uneigennützig“ für das WCCB zum Wohle Bonns ein, oder stecken womöglich Eigeninteressen dahinter?

6. Das Büro

Eine Antwort fehlt mir noch auf die Frage, weshalb sich Ulrich Kelber als Bonner MdB nicht für die WCCB Problematik interessiert.

Bis bald! Milan

4 Gedanken zu „Eskalation WCCB – OB Dieckmann hält Informationen weiter unter Verschluss

  1. Mir wäre wohler, es hätte diesen Verwaltungsskandal nie gegeben. Frau Dieckmann lässt nun aufklären, anstatt es selber zu tun.
    Vorsicht ist auch am Platze, nun gleich bei den „Erstverdächtigen“ Halt zu machen.
    Die Erfahrung lehrt, die zunächst eingängigste Erklärung, muss oft nachgebessert werden

    Mit PriceWaterhouseCooper kommt nun ein Aufklärungsapparat, mit international tätigen Wirtschaftsprüfern. die bereits in Köln für die Sparkasse KölnBonn den dubiosen Vorgängen um die Rheinpark-Metropole samt deren millionenschweren Verlusten auf der Spur sind.

    Alle atmen in Bonn auf: endlich sind wir wer! Sogar die ARD berichtete:

    http://www.tagesschau.de/multimedia/video/sendungsbeitrag9706_res-.html

    Der Sender mit der 1 hat aber doch nicht bemerkt, dass der Bonner Generalanzeiger eigentlich erst dann mit der Aufklärung begann, als es wohl nicht mehr anders ging…

  2. Bundespresse nimmt sich dem Thema jetzt an:

    Heute zu lesen im General-Anzeiger auf Seite 3, Randnotiz:
    GA in ARD-Nachrichten
    „Alarmiert durch die Berichte des General-Anzeigers, sind mittlerweile auch andere Medien auf die WCCB-Affäre aufmerksam geworden.“…

    Würden die ARD Redakteure ordentlich arbeiten, dann hätten sie festgestellt, dass die gesamte Thematik World Conference Center in Blogs und Online-Magazinen schon längst Thema war als der GA noch seinen Schutzmantel des Schweigens über den Dieckmann-Skandal ausbreitete.

    Ein großer Witz ist für Insider auch das heute ebenfalls veröffentlichte Interview mit Young-Ho Hong! Schön wenn man den Tag mit einem Lächeln beginnen kann…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: