Ellas Aktiendepot

@

Auf MEINE-DEINE-UNSERE BRD veröffentlicht Ella
alle 2-3 Wochen einen Blick auf ihr Aktiendepot.
Geschaffen zur Überwindung der Wirtschaftskrise.
 

Siehe:
Ella redet nicht nur, Ella „macht Kasse“!

RBS-Aktien am 05.09.2009

    Kauf Wert
Datum   18.08.2009   05.09.2009
Tage (360)       18
Stück   36.563,00   36.563,00
Stückwert   0,55   0,64
Depotwert   19.999,96   23.400,32
Kosten 0,25%   -50,00   -58,50
Endbetrag   19.949,96 23.341,82
         
plus/minus   in Euro   3.391,86
plus/minus   in %   17,00
         
Abgeltung 25%   in Euro   -847,96
Ertrag +/-   in Euro   2.543,89
Ertrag +/-   in %   12,75
         
Umrechnungen:        
auf 1 Tag (360)   in Euro   141,33
auf 1 Monat    in Euro   4.239,82
auf 1 Jahr   in Euro   50.877,87
Jahreszinssatz   in %   255,03

8 Gedanken zu „Ellas Aktiendepot

  1. Ich vergaß völlig eine weitere gute Nachricht zu erwähnen. RBS will sich „notgedrungen“ von seiner Leasing-Sparte für Flugzeuge trennen und Goldman Sachs soll einen Käufer hierfür finden. Der kriegt das bestimmt hin, er will ja auch eine fette Provision einstreichen. Ein Verkaufswert von etwa 9 Milliarden steht zur Debatte. Da läuft mir glatt weg das Wasser im Munde zusammen.
    Wenn das klappt, dann gehen Deine Aktien aber erst einmal senkrecht durch die Decke.
    Auch dafür drück ich Dir die Daumen.
    Bist eine mutige Frau mit Gespür für ertragreiche Geschäfte.
    Wie hast Du an der Börse begonnen, mit etwas abgezeigtem Haushaltsgeld oder hast Du das Rauchen eingestellt und alles in Aktien investiert?

  2. Schon gehört?
    Commerzbank und RBS besitzen 44% der Thomas Cook Reisegesellschaft als Kreditpfand von Arcandor und wollen diese Beteiligung für etwa 1 Milliarde verkaufen. Sie erwarten eine Geschäftsabwicklung „ohne Hürden“, da es keine Probleme gäbe hierfür Käufer zu finden und man unter den Interessenten eher auswählen könne.
    Das spült bestimmt auch bei der RBS etwas Geld in die Kasse u. der Aktienwert dürfte sich wenigstens auf dem heutigen Niveau festigen.
    Was dem Boni des Vorstands und seiner ständig nach Geld rufenden Kollegen für das kommende Weihnachtsquartal sicherlich auch wieder zugute kommt.
    So haben doch wieder einmal alle etwas davon.
    Ich drück dir die Daumen.

  3. Diese Aktie wird langfristig erfolgreich sein.
    Heute hat sie bereits die 67 Cent berührt.

  4. Hallo Ella!
    Ich bin sehr auf deinen Erfolg gespannt.
    Wenn ich das so lese würde ja auch gern Aktien kaufen.
    Ein Konto mit Depot habe ich mir bereits telefonisch angelegt.
    So weit hat mein Mut gereicht.
    Jetzt trau ich mich aber nicht den nächsten Schritt zu tun.
    Unser Haushaltsgeld ist ganz schön knapp und der Notgroschen für wirklich schlechte Zeiten vorgesehen.
    Die kommen ja oftmals viel, viel schneller als wir es uns vorstellen können. Wenn der dann weg wäre! Oh ?!?
    Bestimmt bin ich später neidisch auf dich und ärgere mich ganz doll über meine Unentschlossenheit.
    Dir drücke ich aber trotzdem die Daumen.

  5. Gern geschehen.
    Auch andere arbeiten mit Netzwerken, warum wir nicht.
    Arazim hat die Kohle natürlich noch nicht (nur 94% Besitz) wird aber nicht kampflos das Feld räumen. Könnte dumm für den Bonner Steuerzahler werden, gut für RBS und für Ella.
    Ist bei Erfolg eine kleine Provision drin????

    Das war ein Scherz, hoffentlich hat Ella keinen „Heu – Schreck“ bekommen!

    Zur Verfolgung der ARAZIM Sache, einfach Bonner Generalanzeiger – online lesen. zur Zeit ist das Presseorgan bei Folge Nr.7:

    http://www.general-anzeiger-bonn.de/index.php?k=loka&itemid=10490&detailid=592808

    Viel Spass bei diesem unglaublichen Kommunalkrimi.

  6. Danke für den Tipp.
    Sollte es in den kommenden Tagen wirklich etwas bergauf gehen, verspricht es mal wieder eine interessante Woche zu werden. Obwohl ich RBS für einen 5-Jahres-Zeitraum geplant habe (Ziel > 5 Euro), ist es sehr spannend und den Kreislauf belebend, sich über das tägliche Auf und Ab zu informieren.
    Die Aktie hat in der vergangenen Woche zwischen 66 Cent und 61 Cent gependelt.
    Das ist aufregender als ein Krimi, obwohl ich eigentlich die 5 Euro in 5 Jahren anvisiere und mich ruhig zurücklehnen könnte.
    Ich verlasse mich voll und ganz auf meinen RBS-Bankvorstand und wette, er wird mich nicht enttäuschen.
    Ein Dankesschreiben an Bärbel Dieckmann werde ich gern in Erwägung ziehen.
    Warum nicht. Wenn sie Verursacherin eines erkennbaren Depotzuwachses ist, dann sogar gerne. Man soll mit Lob niemals geizen, sagt mein Mann.
    :lol:

  7. Wenn ich mir den Artikel „G-20-Minister einig über Boni-Einschnitte“ der „Süddeutschen,de“ anschaue, festigt dies auch bei mir die Überzeugung, dass eine Geldanlage in britische bzw. amerikanische Bankaktien unter dem Gesichtspunkt „Mehr Gewinn für die Aktionäre durch unverschämte Bonigier der Bankvorstände!“ an sich nicht falsch sein wird.
    :idea: Ellas Aktiendepot – auf diesem Hintergrund angelegt und veröffentlicht – wird es uns zeigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: