OPEL, der GM-Gau und eine neue Treuhand unserer BRD

Im Bundeswirtschaftsministerium rechnet man inzwischen offenbar mit einer Insolvenz von General Motors (GM).
Wörtlich heißt es, dass man eine solche nicht mehr ausschließe und sich daraus sogar ein Neuanfang ergeben könnte.
Traurig ist, dass die Bürger unserer BRD das eigentlich substanzlose „Angebot“ oder besser die unausgeschlafenen
Vorstellungen von FIAT wohl eher als einen schlechten Scherz ansehen können (Staatsbürgschaften und Staatsgarantien für einen total überschuldeten und eher zukunftslosen Autohersteller, der meiner Ansicht nach selbst einer der kommenden Hilfesuchenden werden könnte) und die Ideen von MAGNA (Österreich/Kanada) im Augenblick auch eher in den Nebel von Avalon zu suchen sind, als in Schriftform auf dem Tisch des Wirtschaftsministeriums.


Die Notlösung „Gewährung einer treuhänderischen Verwaltung durch die gewählten Vertreter der Steuerzahler und Bürger unserer BRD“  ist wohl eher ein Wahlgeschenk an die von der OPEL-Misere betroffenen Wähler.
Ein Glück für die Opelaner und friends im weitesten Sinne, dass wir 2009 in einem Superwahljahr stecken, die Weltwirtschaftskrise bereits voll auf Touren läuft und sich alle Politiker bemühen OPEL vor dem Zugriff der Gläubiger zu schützen.

_____________________________________________________________________

 Teilen Sie unserer BRD Ihre Nachricht mit

Haben Sie auch eine interessante Info für unsere BRD?
Tragen Sie sie bitte hier ein oder senden ein Mail an tipp@unserebrd.de.

3 Gedanken zu „OPEL, der GM-Gau und eine neue Treuhand unserer BRD

  1. Eine Entscheidung wurde ja jetzt doch mal seitens General Motors getroffen, allerdings fragt man sich doch was das ganze soll. Erst soll Opel verkauft werden und kurz vor Vertragsabschluss überlegt sich das General Motors anders. Da bleibt abzuwarten, was in Zukunft in dieser Hinsicht wieder alles auf uns zukommt.

  2. Wenn man nicht langsam eine Entscheidung in dieser Angelegenheit trifft, wird man nie erfahren, ob Opel noch eine Zukunft hat oder ob man sich auch hier in Deutschland davon verabschieden kann. Es geht einfach kein Weg daran vorbei, es muss eine Entscheidung fallen.

  3. Das Wahljahr könnte wirklich noch vorteilhaft für die Opelaner und ihre Familien werden. Zu hoffen wäre das natürlich. Bislang sehe ich aber keinen der Vorschläge als wirklich zukunftsfähig an. Ich glaube da müssen sich die Verantwortlichen noch etwas anderes einfallen lassen. Eine Insolvenz von GM würde immerhin mal ein wenig Klarheit bringen, so dass man wenigstens mal eine geklärte Basis hätte, von der aus man weiterplanen könnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: