Meine Frage zur Pleite „Stankiewicz, Celle“

Ich bin betroffen (zu tiefst und wirtschaftlich) und mir geht immer wieder eine Frage durch den Kopf:
Die von der Finanzkrise schwer angeschlagenen Banken werden als systemisch wichtig angesehen und als Öffentliches Interesse eingestuft.
Die dort verantwortlich arbeitenden Vorstände und schlafenden Aufsichtsräte genießen den Schutz der Politik, die sich selbst als „in Wirtschaftsfragen nicht kompetent“ einstuft.

OK. Das habe ich kapiert!

Aber was ist mit meinem Arbeitsplatz?

Ist dieser für unsere BRD weniger systemisch relevant?
Ist er meine reine Privatangelegenheit, weil er nicht so hell angestrahlt im öffentlichen Licht steht?
Ich bin es letztlich doch, um den es geht und der einen Rettungsschirm braucht.
Ich bin über 45 Jahre alt und werde meinen Arbeitsplatz verlieren.
Ist das mein ganz persönliches Problem und mein höchst privates Pech?
Darf ich mit echter Hilfe rechnen oder kann ich nicht mit mehr als nur Hartz IV rechnen?

Wir sind weit gekommen in unserer BRD.
Exportweltmeister
Kanzlerzusage für die Sparbücher (eine Altersvorsorge nach dem 3-Säulen-Vorsorge-Prinzip des ehemaligen Kanzlers Kohl, die ich bald vor den Augen der ARGE werde restlos aufzehren müssen)
Hilfloses und substanzloses Politikergerede (Steinmeier in Rüsselsheim), statt des öffentlichen Bekenntnisses „Wir haben auch keinen blassen Schimmer, wie wir aus dieser Sch… wieder rauskommen“.  Aber bitte wählt UNS und nicht die anderen – wir bieten Euch dafür unseren Genossen Müntefering und Ihr wisst, der sagt vor der Wahl gern auch etwas anderes als danach.

Kann ich in diesem Land,  unter diesen Bedingungen, in diesem Alter keine Zukunft haben?
Gerade fährt für mich der letzte Zug vor.
Und ich muss einsteigen.
Dann fährt er ab – in mein Privatleben, meine private Insolvenz und intime Altersarmut!

_____________________________________________________________________

 Und wie ist Ihre meinung hierzu? Schreiben Sie....

Deine-Meine-Unsere BRD sammelt Informationen, Neuigkeiten und Meinungen. Ganz bestimmt können auch Sie etwas beitragen. Schreiben Sie doch gleich einen Beitrag oder schicken ihn per an tipp@unserebrd.de .

Unsere [SUCHE :arrow: ] nach „Stankiewicz“ bietet noch mehr zu diesem Thema.

3 Gedanken zu „Meine Frage zur Pleite „Stankiewicz, Celle“

  1. Stankiewicz kaufte in 1996 von Freudenberg die Schallschutztechnik in Weinheim. Nach anfängliche Investitionen wurde dieses Werk in 2000 geschlossen (war ja unliebsame als Konkurrenz) und die 105 Mitarbeiter sich selbst überlassen. Auch ich war betroffen und musste mir mit 49 Jahren eine andere Arbeit suchen. Auch da spielte Alter, Familienstand und Betriebszugehörigkeit keine Rolle. Ich weiss also, wie den ehemaligen Stankiewicz-Kollegen zumute ist.

  2. Die haben allen gekündigt.. egal wie alt oder wie lange da… es wurden auch genug mit Kindern gekündigt

  3. Wie lange war deine Zugehörigkeit? Normalerweise wird langjährigen über 45 nicht gekündigt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: