Der unheimliche Popler vom Herren-Klo

Ein Bundesland in hellem Aufruhr!
Der Chef eines Kaufhauses in einer urbanen, mittelgroßen niedersächsischen Gemeinde mit Innenstadt und Einkaufscentren läuft diese Woche vor Ekel und Abscheu immer wieder grün an, hat womöglich schon ein Trauma (eine PTBS vielleicht?), will ultimative Vergeltung und notfalls einen DNA-Test durchführen lassen.
Einer seiner Mitarbeiter schmiert Popel an die Türrahmen der Personal-Toilette.
Popel !!! Echte Popel !! Pfuiiiiii ! Bähhhh !

Das ist meiner Meinung nach aber auch wirklich eine echt schlimme Sauerei und sollte mit öffentlichem Auspeitschen und anschließender Brandmarkung (z.B. Ring durch die Nase) auf dem Marktplatz geahndet werden.
Tja, der schmierige Popler hat, sollte er ertappt werden, aus Sicht seines Chefs – womöglich auch seiner Kollegen und der Putzfrau – in seinem aktuellen Beruf keine Karrierechancen mehr.

Liebe Discounter-Mitarbeiter denkt immer daran, ihr seit im Dauer-Casting, eine Kamera läuft garantiert mit. Bestimmt auch auf dem Klo.
Falls ihr aber in solchen Momenten nicht an euch halten könnt und denkt: „Ach, bin ich im scheiß Laden hier“. Oder: Yes wie can?
Bedenkt die Peinlichkeit der öffentlichen Bloßstellung mit Farbfoto am schwarzen Brett. Denn: „Irgend jemand is dauerhaft watching you!“
Garantiert auch auf dem Donnerbalken! Ganz sicher gerade dort. „Immer freundlich lächeln“
Also, auch wenn euch’s Popeln riesigen Genuss bedeuten sollte. Denke daran: Es ist einseitig. Das ist eindeutig erwiesen! Fragt einfach mal euern Chef!

:!: Ungeheuerliches passiert in deiner-meiner-unserer BRD – Euer Hartmut aus Munster (perMail an unsere BRD)

:?: Was sagen eigentlich Gewerkschaft und Arbeitsrechtler zum DNA-Test?

_____________________________________________________________________
Haben Sie Neuigkeiten gelesen oder sind Ihnen welche zu Ohren gekommen? Schreiben Sie sie hier für uns alle auf oder schicken Sie Ihren Text per an tipp@unserebrd.de .

Ein Gedanke zu „Der unheimliche Popler vom Herren-Klo

  1. Genau getroffen. Hänsel + Gretl haben seinerzeit versucht mit Brosamen den Heimweg zu finden. Vielleicht findet der gesuchte Mitarbeiter den Weg zur Befriedigung dringend anstehender Bedürfnisse nurmehr anhand solcher – auch im Dunkeln noch ertastbaren – Markierungen.
    Ein Innovationspreis sollte ihm sicher sein. Zudem hat ers in die Medien geschafft. Da haben manche Dschungelstars erheblich mehr Aufwand treiben müsen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: