Ölpreis „Prognose für 2009 = zwischen 20$ und 70$

Heizöl 24 = http://www.heizoel24.de/news.php?news_id=863

„Was sagt uns das?
Die Fachleute fürs Öl haben genau so wenig Ahnung von 2009, wie die ständig vor allen Kameras und in den Printmedien auftretenden Finanz- und Wirtschaftsfachleute.
Selbsternannte Gurus, die bei Ihren Voraussagen irgendwann einmal einen mehr oder weniger zufälligen Treffer gelandet haben und sich danach hierauf berufen können.

Beispiel: Vor der Wahl von B. Obama kletterten die Aktien in den Himmel. Man konnte in diesen Tagen fast glauben, dass die Wirtschaftskrise überwunden sei und der Wind sich gedreht habe.
Fassungslos kommentierten die TV-Moderatoren das Geschehen und die Börsianer eierten wie gewohnt substanzlos hin und her.
Einen Tag nach B.Obamas Inthronisierung rutschten die Kurse rapide in den Keller.
Gleich am ersten „day after obama“ erklärte ein junger Börsianer in die Kamera, dass dies jedesmal der Fall gewesen sei, wenn ein Demokrat in den USA die Wahl gewonnen hatte.
Komisch daran war, dass dieses offenbar „bekannte(?)“  Phänomen in keiner Trend-Vorhersage jemals auch nur ansatzweise erwähnt oder angedeutet wurde.  Doch am Tag danach, als der DAX nach unten raste und die Waffenverkäufe in den USA regional verschieden zwischen 10% und 20% anstiegen, da wußte plötzlich jemand, dass da noch etwas aus der Klamottenkiste gezogen und der Welt über die Kamera gesagt werden könnte.
Vorher – als diese Aussage noch etwas wert gewesen wäre – hat davon niemand etwas verlautbart.

Und jetzt diese Prognose: Ölpreis 2009 zwischen 20$ und 70$!
Andere Sachverständige reden andererseits von einer Seitwärtsbewegung des Preises.
Wieder andere spekulieren auf ein Ölkartell zwischen Russland, der OPEC, Venzuela und Mexiko zur Reduzierung der Fördermengen und damit auf stabile bis stark steigende Preise.

Ich gebe zwar keine Prognose ab, ich bin ja als Hausfrau, Geburtsjahr 1955, fachlich nicht ausreichend versiert, aber ich warte noch bis Januar. Einfach so. Ohne belegbaren Grund – nur aus dem Bauch raus.  Oder nach meinen Erfahrungen mit der TECSON-Heizöl-Grafik der aktuellen Tagespreise, die mich bei meinen Entscheidungen bislang immer gut beraten hat.
Danach bestelle ich das Heizöl für die nächsten 3 bis 4 Jahre, wie ich es übrigens bereits seit 10 Jahren mache (mein Öltank ist groß genug, der Verbrauch angemessen).
Also!  Alles bleibt schlicht und einfach wie gehabt und es funktioniert bestens, ohne jeden Fachmann, der mich mit seinem Pseudowissen vollsabbelt und vom besten Weg abzubringen versucht.“

:!: Eine Ansicht von Tanja aus Göttingen

:cool: Ich habe hier einen Verweis (Link) auf die Heizölpreisgrafik der  TECSON-Website: http://www.tecson.de/pheizoel.htm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: