Macht jetzt auch der Autozulieferer Henniges schlapp?

@ Im Dez. 2007 hieß es noch vom Geschäftsführer Burkhard Brühl, dass Henniges künftig weltweit an 16 Standorten produzieren würde und die Umbenennung der Firma und ihre Übernahme durch Wynnchurch ein echter Clou sei. Was sich ja wohl auch bewahrheitet hat.
Sehr schlau Herr Brühl. Vielleicht hätte der Werkspförtner Sie mit seinem Bauchgefühl warnen können. Sie hätten nur mal kurz anhalten müssen und mit ihm sprechen sollen.
http://www.sn-online.de/newsroom/regional/seeprovinz/rehburg/art5460,183656
Im Juli suchte Henniges im Jobmonitor noch Auszubildende.
Und nun  peifen es die Spatzen von den Dächern, dass die Hedgefonds auch dieses Unternehmen ausgesaugt haben und offenbar eine nur leblose Hülle zurücklassen.
http://www.webnews.de/kommentare/277961/0/Neue-Pleite-in-Grefrath-Henniges-Automotive-meldet-Insolvenz-an.html
Lt. Firmenwebsite (http://www.henniges.de/startseite.htm) – ich bin Visitor 54023 – beschäftigt das 1951 von Herrn Ernst Henniges gegründete Unternehmen etwa 575 Mitarbeiter, die überwiegend für die Automobilindustrie tätig sind.
Gut, dass trotz Eigentümer-Hin-und-Her die Firmen-Konstellation einer GmbH und Co.KG wenigstens den wirtschaftlich weitsichtigen Eigentümern ihr Geld lässt.
Kommt Übermut vor dem Fall?
_____________________________________________________________________
Haben Sie Neuigkeiten gelesen oder sind Ihnen welche zu Ohren gekommen? Schreiben Sie sie hier für uns alle auf oder schicken Sie Ihren Text per an tipp@unserebrd.de .
Unsere [SUCHE :arrow: ] nach „Henniges“ bietet noch mehr zu diesem Thema.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: