Europa tut etwas für grenzenlose Bildung

Europeana: digital paintings, books, films and archives
Europeana – the European digital library, museum and archive – is a 2-year project that began in July 2007. It will produce a prototype website giving users direct access to some 2 million digital objects, including film material, photos, paintings, sounds, maps, manuscripts, books, newspapers and archival papers. The prototype will be launched in November 2008 by Viviane Reding, European Commissioner for Information Society and Media.

The digital content will be selected from that which is already digitised and available in Europes museums, libraries, archives and audio-visual collections. The prototype aims to have representative content from all four of these cultural heritage domains, and also to have a broad range of content from across Europe.

The interface will be multilingual. Initially, this may mean that it is available in French, English and German, but the intention is to develop the number of languages available following the launch.

The development route, site architecture ……….

Hurra !!!!!!
Sie haben doch alles verstanden? Dann wollen Sie sicherlich alles darüber wissen.
Dies  finden Sie unter  http://dev.europeana.eu/about.php.
Gehören Sie eventuell zur Bürgergruppe mit einem amtlich testierten Nachholbedarf an Bildung?
Waren Sie gerade dabei etwas dagegen zu tun?
Meinten Sie sich auf dieser Internetseite etwas fortbilden zu können, um sich mit Ihren Kindern auf gehobenem Niveau unterhalten zu können?
Planten Sie womöglich Ihre Kinder zur eigenständigen Fortbildung anzuregen?
Wollten Sie sich und Ihren Kindern vielleicht irgendwie beweisen, dass gute Bildung nichts mit Geld zu tun haben muss und es in unserem modernen Staatenbund keine Grenzen und keine Sprachbarrieren gibt? 
 
Bestens, dann haben Sie sich ja mit „Europeana“ die richtige Internetplattform ausgesucht.
Sie sind Deutschland! Sind Sie auch Europa?
Ist Europa auch etwas für die willkommenen Migranten in unserer BRD und deutsche Hauptschüler?             

Ich gebe Ihnen mal einen Tipp: Sie sollten vorher doch lieber dafür sorgen, dass Ihre Kinder mindestens 3 oder besser 5 Jahre Englisch lernen, um dann von „Europeana“ auch etwas zu haben.
Denn weder Europa noch unsere Regierung werden es unseren Bundesbürgern leicht machen und Ihnen diese Seiten ins Deutsche übersetzen.
Da bin ich mir ganz sicher.
Danke Europa („Knicks“)!
Vielen, vielen Dank for digital paintings, books, films and archives.
Ich bin ja so unendlich lucky. (Noch einen „Knicks“)
Sie nicht auch?

Ich wünsche mir, dass unsere BRD sich nicht mehr länger an die Entscheidung über die europäischen Amtssprachen gebunden fühlt und als größter Beitragszahler endlich für seine Bürger verlangt, dass ab sofort alles auch in unserer Muttersprache veröffentlicht wird. Deutsch wird von 152 Millionen Europäern gesprochen, ist die größte Sprachgruppe und stellt damit eine wirtschaftliche Großmacht innerhalb Europas dar.
Wir sollten uns das nicht länger gefallen lassen.

Eure Europa-Ella

Ich bin eine überzeugte Deutsch-Europäerin. Basta!

Seit Jahrzehnten wird für uns „unser“ grenzenloses Europa gemacht, aber haben wir Bürger wirklich verstanden worum es da für „uns“ eigentlich geht? 
Konnten wir es verstehen?
Hätten wir es verstehen können wenn wir es nur gewollt hätten?
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Alles auf einmal von Ella. Permanenter Link des Eintrags.

Über Ella

Ich bin Ella (inzwischen ziemlich über die 50), lebe auch in unserer BRD, sehe Geschehen u. Dinge oft anders u. habe ständig was zu sagen. ER hat gesagt, ich soll’s lieber schreiben, als dauernd auf ihn einzureden. Wenn Ihr zukünftig auf „unsereBRD“ meinen Stuhl seht, dann wisset, dass ich was mitzuteilen habe.
Neuerdings nutzt unser erwachsener Sohn ebenfalls meinen Blog-Zugang u. tippt hin und wieder etwas in die Welt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: