Josef A. VERZICHTET AUF MILLIONEN. Ist er nicht allerliebst?

Ach, ich muss ihn immer wieder anhimmeln. Jetzt zeigt er rührend, dass er ein wirklicher Gutmensch ist. Er verzichtet großherzig für dieses Jahr auf seine Millionen zugunsten seiner Mitarbeiter. Ich kann gar nicht oft genug mit den Fingern auf ihn zeigen.

Mein Star, mein Traummann, mein Josef.
Mein Josef Ackermann!
Und so grässlich schreibt der FOCUS in der Money-Börse über meinen Star.

Oh gottegotte! Und ich halte mir einfach die Ohren zu, wenn neidische Stimmen auf mich einreden, er würde ja gar nicht auf Geld verzichten, weil ihm doch wegen der Bankenkrise und seiner aktiven Teilnahme ein solches auch gar nicht zustehen würde.
Nein, so ist er nicht. Das würde dieser gutherzige Mensch nicht tun. ER IST DOCH DAS EIGENTLICHE OPFER! Armer Josef! Ihn kostet es doch wohl das meiste Geld, obwohl er alles getan hat, um die Krise von seinem Haus abzuwenden. Sogar mit dem heiligen Florian wollte er sich besprochen.
Noch bevor wir alle die Banken in die Krise stürzen sahen, spürte er es, an der plätschernden Quelle sitzend, wohl im Urin. Und was tat er, unser Mann in Frankfurt? Er sorgte wahrhaft fürsorglich bereits sehr frühzeitig dafür, dass sich weltweit einige tausend seiner Mitarbeiter jetzt nicht mehr um ihre Zukunft bei dieser deutschen Bank sorgen mussten. Er schickte sie weitsichtig wie er nun mal ist bereits vor etlichen Monaten mit z.T. stattlichen Abfindungen nach Hause, übernahm großherzig ihrer schwere Verantwortung, trug diese fortan allein, verkaufte in der knappen Zeit, die dieser Wohltäter noch hatte, schnell noch ein paar riskante Papiere hier und da, meistens da, an den Steuerzahler, über dessen staatliche Banken , strich nebenbei satte Provisionen ein und ging zielstrebig, aufrecht und offenen Auges, immer lächelnd auf die unvermeidbare Katastrophe zu.
Er konnte damals niemandem und schon gar nicht laut sagen, dass er die Krise bereits sah, denn wer hätte ihm die Papiere denn dann noch abgekauft. Er begründete das so, dass er das Eigenkapital der Bank erhöhen wollte. Ein fuchs ist er. Nicht wahr! Dazu mussten die luftleeren Primepapiere umgehend aus den Tresoren und Kellern. Das hat das eigentliche Eigenkapital geschaffen, aber sagen durfte er das nicht. Damals nicht und heute nicht. Alles meckerte über die Entlassungen  und unser Josef handelte im Verborgenen für unserer aller Wohl.
Ein Held ist das. Er wich der Krise nicht aus. Es begrenzte den Schaden seines Hauses und leitete den Brand geschickt um.
„O heiliger Sankt Florian, verschon´ mein Haus, zünd‘ and´re an!“

Ich liebe Männer mit EURO-Zeichen in den Augen. Man weiß doch gleich woran man ist. Kein Drum Herum. Geld regiert die Welt. Einfach so!
Sogar unsere ehemaliger Außenminister József Fischer, wir erinnern uns, das war der Partner des stets mit Rücktritt drohenden Gerhard Schröder, soll gesagt haben, dass es völlig unmöglich wäre, gegen das Großkapital anzuregieren. Deshalb drückte er sich ja auch lieber im Ausland herum.
Recht hatte er. Wenn mein Sohn in unserer basisdemokratisch funktionierenden Familie nicht spurt, kürze ich ihm das Taschengeld. Ich bin für ihn das Großkapital. Was meint ihr wie schnell der einknickt.

Ich ziehe hieraus für mich das Fazit: „Also dann doch lieber mit den Großen, die das Geld haben. Wie unsere Kanzler-Ade. Das hat sichtbar mehr Zukunft. Wie unser Kanzler-Ade oder sein Nachfolger im Geiste, der französische Ministerpräsident.“

Eure Ella
Ich liebe große Männer, die mit Geld um sich werfen, wie mit Peanuts

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Alles auf einmal von Ella. Permanenter Link des Eintrags.

Über Ella

Ich bin Ella (inzwischen ziemlich über die 50), lebe auch in unserer BRD, sehe Geschehen u. Dinge oft anders u. habe ständig was zu sagen. ER hat gesagt, ich soll's lieber schreiben, als dauernd auf ihn einzureden. Wenn Ihr zukünftig auf "unsereBRD" meinen Stuhl seht, dann wisset, dass ich was mitzuteilen habe. Neuerdings nutzt unser erwachsener Sohn ebenfalls meinen Blog-Zugang u. tippt hin und wieder etwas in die Welt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: