Platzeck besorgt über Armut

Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) hat sich in Potsdam besorgt über die Armut gezeigt und erneut einen Mindestlohn gefordert.
:cool: Als Zeichen seines Mitgefühls für die Potsdamer Tafel hat er dann für seine Bürger sage und schreibe 500 Euro springen lassen. Ein wahrhaft richtungsweisendes Signal in Zeiten aufziehender Krisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: