Wer beherrscht eigentlich IHREN PC?

:cool: Während Sie dieses lesen sollten Sie einmal nachdenken, ob sich nicht bereits ein Zombie über Ihren PC hergemacht und ihn unter seine Gewalt gebracht haben könnte.
Hört sich nicht gut und auch irgendwie unwahrscheinlich an, nicht wahr?
Was halten Sie dann von dieser Meldung der Zeitschrift PC-Welt vom 15.03.2008:

Im vergangenen Jahr sind die Schäden durch das Ausspähen von privaten Kontodaten im Internet drastisch angestiegen. Das sagte Jörg Ziercke, Präsident des Bundeskriminalamts, der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ ……. Der gesamte Bereich der Internet-Kriminalität werde in den nächsten Jahren weiter rasant wachsen, davon geht Ziercke aus. „Nach Schätzungen sind heute mehr als 750.000 Computer in Deutschland mit Schadprogrammen infiziert, etwa 150.000 Rechner werden von Kriminellen unbemerkt ferngesteuert“, erklärt er. Diese Zahlen lassen in etwa erahnen, wie groß das Schadenspotenzial sei…….“

Je Einzelfall lagen die Schäden 2007 bei etwa 4.200 bekannten Pishingfällen im Durchschnitt um etwa 4.500 Euro. In 2006 waren es noch 3.500 Pishingfälle und ein Durchschnittsschaden von etwa 2.500 Euro.

Der Wikipedia-Bericht über die KEYLOGGER ist für mich Feld-, Wald- und Wiesen-PC’ler auch nicht zu verachten.
Aber das ist noch nicht alles. Da war doch noch etwas, was der Herr Zierke mit Computern, Trojanern und dergleichen zu tun hatte.
Ich habe den Bericht noch vor meinen Augen. Heise online betitelte ihn „Bundestrojaner“ heißt jetzt angeblich Remote Forensic….

Tja, wer ist eigentlich der nachhaltig Schlimmere?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: