Bundesbankpräsident Weber und ich

:cool: Herr Axel Weber spricht mir aus dem Herzen. Er kann mit beherzten Worten und kurzen Sätzen das ausdrücken, was mich wirklich bewegt.
Ich mache es diesmal ganz kurz: „Axel, Sie sind mein Mann!“
Der Bericht von n-tv über A. Webers Bedenken zu Josef Ackermanns Wünschen nach staatlicher Hilfe, um damit Banken-Fehler mit Steuergeldern auszubügeln.
Herr Weber bleiben Sie dabei! Ganz ehrlich: Ich hatte bislang nichts von Ihnen gehört.“ Tut mir leid und ich möchte mich dafür sogar bei Ihnen entschuldigen. Sie sind für deine-meine-unsere BRD ein echter Lichtblick – kein Peanuts-Typ – und haben Ihren Job verdient.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: