Mehr Steuerfahndung (Noch mehr ?)

n-tv.de berichtet €¦. Erst am Wochenende war bekanntgeworden, dass in dem Rostocker Verfahren drei weitere Männer in Untersuchungshaft genommen worden waren. Der dort bereits inhaftierte mutmaßliche Erpresser soll die Daten von einem früheren Angestellten der Liechtensteinischen Landesbank LLB haben. Dieser Angestellte soll den Berichten zufolge 2325 Kontendaten deutscher Kunden kopiert haben.

:cool: Millionäre ./. Otto Normal + Lieschen Müller
Wer hat den Staat mehr barbiert?
Bislang lautete die kürzlich in einer TV-Runde erwähnte Schätzung, 7 bis 8 Milliarden hätten die „Oberen Zehntausend“ hinterzogen. Die Nase vorn hätten hier aber die eher bürgerlichen Steuerzahler. Die hätten nämlich rund 12 Milliarden am Staat vorbei gemogelt.
8:12 für uns!

Wer sagt es denn? Das ist echte Bürger-Power. Da zeigen wir wahren Staatsverweigerer der Politik mal wieder wo der Hammer hängt.
Doch jetzt berichtet n-tv über die neusten Nachrichten aus dem Rostocker Knast. Die „stille Post“ (hat nichts mit Zumwinkel zu tun) brachte an den Tag, dass bislang noch unschuldige U-Häftler ihr Punktekonto ausbessern wollen und weitere Informationen zum Vorteil deiner – meiner – unserer BRD anböten, um die Hatz auf  vermögende Steuerhinterzieher nicht so schnell enden zu lassen.
Na bitte, da hat unser Stammtisch mal wieder ein Thema.
Und wir können mitmachen. Endlich mal ein Ding, wo wir mit den Reichen in einem Boot sitzen und unsere Erfahrungen mit einbringen können.
Noch mehr Steuerfahnder müssen her! Den da oben muss es mal gezeigt werden! Unds außerdem, es wäre doch nur zum Nutzen des Staates.
OK ! Aber was machen die Steuerfahnder, wenn sie mit den Topp-Zehtausend durch sind. Däumchen drehen? Oder gucken sie sich dann mal unsere Arbeitszimmer näher an, rechnen die Fahrtenbücher besser nach und fragen uns, warum wir schon 3x um den Globus gefahren sind? Wo unsere Anlagen KAP oder SO zu den Steuerereklärungen der letzten Jahre wohl abgeblieben sein könnten. Unangenehm dieser Gedanke! Echt unangenehm. Allein die Vorstellung, die könnten diese Formulare verschusselt haben. Wir haben uns damals doch auch keine Kopien gemacht.  So ein Schitt aber auch.
Vielleicht ändern die neuen Erkenntnisse aus der Rostocker U-Haft mittelfristig das Ergebnis von 8:12 auf 12:8.
Das bringt natürlich wieder den üblichen Trübsal an die Stammtische.
Na dann mal Prost an die Mitgesellschafter deiner – meiner – unserer BRD!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: