Kondome bei IKEA (Wen juckt’s ?!)

Aus verschiedenen Gründen, die hier nicht weiter ausgeführt werden sollen, hat es Jean Gnatzig unlängst auf die Herrentoilette der IKEA-Filiale in Berlin-Tempelhof verschlagen. Was er dort sah, ließ ihn sehr nachdenklich werden.

Warum hängt hier ein Kondom-Automat an der Wand? Ist die IKEA-Kundschaft so brünftig, dass sie das braucht? Hat es mit der Küchenzeile „Faktum“, dem Bettgestell „Ramberg“ oder der TV-Eckbank „Leksvik“ zu tun? Vielleicht liegt es aber auch nur an den zahllosen Blagen, die natürlich nicht im Kinderparadies abgegeben wurden. Manch nachwuchsloser Möbelhausbesucher denkt sich offensichtlich: Da verhüte ich doch lieber. Oder wie soll man die Kondom-Automaten sonst verstehen? Hinweise zur Klärung dieses Sachverhalts sowie zur Lage in Nahost nimmt Gnatzig an dieser Stelle gerne entgegen.

:cool: Dieser bewegende Artikel gab unglauliche 63 Kommentare bei „Debatte.welt.de“ und 9 bei „Answer.Yahoo„. DAS finde ich bemerkenswert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: