BMW konkretisiert Sparpläne

Der Autobauer BMW will seine Personalkosten mit dem angekündigten Abbau von mehreren tausend Stellen um jährlich bis zu 500 Mio. Euro drücken. Noch größeres Einsparpotenzial sehe der Konzern bei den Materialkosten …..
…. In Branchenkreisen ist von  bis zu 8000 Stellen  die Rede, die in diesem Jahr wegfallen sollen. Der Konzern betonte erneut, dass in erster Linie Leiharbeiter betroffen seien ….
Den ganzen Bericht lesen Sie bei „n-tv.de

Dem dagegen doch überschaubar wirkenden Personalabbau bei Nokia folgte die Aufforderung, kein Nokia mehr zu kaufen! Da waren auch reichlich Leiharbeiter dabei. Politiker gaben Ihr Nokia zurück!!
Ich wage gar nicht daran zu denken was konsequenterweise jetzt geschehen müsste.
_____________________________________________________________________
Wir bringen’s raus! Unsere BRD sammelt und archiviert  Information von, über und für Deine-Meine-Unsere  BRD. Doch wir kriegen bei weitem nicht alles mit und danken für jede Unterstützung. Haben Sie etwas für uns parat? Schreiben Sie es auf – gern als kompletten Artikel –  oder senden Sie Ihre Infos/Links an tipps@unserebrd.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: