Firma von Veronas Ehemann ist pleite

Schwierige Zeiten für Franjo Pooth ( 38). Die Firma des Ehemanns von Werbe-Star Verona (39) steckt in Schwierigkeiten. Jetzt hat sie Insolvenz angemeldet.
Nach Informationen der Zeitung hat das Unternehmen bis zu 14 Millionen Euro Schulden.
So berichtete „Bild.de

Als wäre die Millionen-Pleite nicht genug: Jetzt müssen sich Franjo und Verona Pooth auch noch den Hohn von Dieter Bohlen (53) anhören. Bei Johannes B. Kerner sagte der Pop-Titan: „Wenn sie mal eine Suppe braucht im Winter, ich bin immer da. Alle meine Ex-Frauen können ewig bei mir Suppe essen.“ Und deren Familien natürlich auch.
So geht der Bericht bei „Bild.de“ weiter.

Schadenfreude ist offenbar auch für Promis die schönste Freude.
Doch mal ehrlich, was gibt es da eigentlich zu lachen?
Wo bleibt der Bericht über die Händler und das Schicksal der Mitarbeiter, die ihr Geld nicht bekommen? Ist an deren Schicksal niemand interessiert? Nicht prominent genug?
Und was ist eigentlich so lächerlich daran, dass „Franjo“ es wenigstens versucht hat?
Ganz so aussichtslos, wie es heute dargestellt wird, scheint seine Idee ja nicht gewesen zu sein, denn sonst müssen ja Banker und Lieferanten, die ihm insgesamt 14 Millionen Euro Kredit eingeräumt haben, komplett daneben gewesen sein.
_____________________________________________________________________
Haben Sie irgendwo etwas Tolles aufgeschnappt oder sind Sie der Ansicht, dass etwas unbedingt „laut gesagt“ werden muss? Schreiben Sie es auf und setzten es einfach hier rein – Sie müssen kein Schriftsteller sein!
Sie können Ihren Text gleich hier zur Veröffentlichung anmelden oder per Mail an tipp@unserebrd.de senden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: